Unter Beschuss

Lesenswert: Richard Gutjahr über Mobbing und Verschwörungstheoretiker:
„In unzähligen YouTube-Videos, Postings auf Facebook und auf Twitter wurden meine Frau, meine Tochter und ich aufgrund meiner Berichte (und vielleicht der Tatsache geschuldet, dass meine Frau Jüdin ist) bezichtigt, Teil einer internationalen Verschwörung zu sein, der sog. New World Order (NWO). Ziel dieser geheimen Organisation: durch inszenierte Terrorakte (‚Hoaxes‘ oder auch ‚FalseFlag‘-Angriffe) die Weltherrschaft zu erlangen. Haben wir anfangs über diesen Irrsinn noch gelacht, ist meiner Familie und mir das Lachen nach und nach im Hals stecken geblieben.“

Mit Mobbing habe ich ja auch diverse und intensive Erfahrungen gemacht, auch seitens von Leuten, die andere für seriös halten. Es ist natürlich ein Unterschied, ob mal allein gegen alle steht, was mir – auch wegen meiner Biografie – noch nie etwas ausgemacht, sondern mich eher angestachelt hat, oder ob die Familie mit darunter leidet.

Gegen Idioten wie die von Gutjahr erwähnten Verschwörungstheoretiker (die auch allesamt Antisemiten sind) würde ich vermutlich nicht vorgehen, aber welche, die man in Maßen ernst nehmen kann, dürfen mit meinem Gegenmobbing rechnen.

Kommentare

5 Kommentare zu “Unter Beschuss”

  1. Wolf-Dieter Busch am Januar 12th, 2018 10:01 pm

    Hab es auch gelesen. Ziemliche Sauerei. Da kann einem schon mulmig werden.

  2. hvwalleshausen am Januar 13th, 2018 8:26 am

    gegenmobbing ist auch nur hatespeech und am ende sitzen alle im selben shithole. gutjahrs opferrolle gefällt mir nicht. im sinne der freien meinungsäusserung ist es wichtig, dass auch verschwörungsspinner ihr unwesen treiben dürfen, begreifen wir sie auch als teil der unterhaltungsbranche. selbst marx würde heute unter hatespeech und weltverschwörer fallen. also was kümmert uns ein gelackmeierter schurrnalist in der opferrolle? solche leute leben von opfern und feiern sich wenn sie live beim gemetzel dabei sind. scheiss auf gutjahr (das war hatespeech)

  3. Wolf-Dieter Busch am Januar 13th, 2018 3:02 pm

    @hvwalleshausen – @hvwalleshausen – Widerspruch auf der ganzen Linie. Hatespeech ist ok, persönliche Drohung ist eine neue Qualität, und da steige ich auch auf den Stuhl. Das geht nicht.

  4. ... der Trittbrettschreiber am Januar 14th, 2018 5:15 pm

    „Dummheit ändert sich nicht – sie kleidet sich nur der Zeit gemäß.“

    Quelle: Unbekannte Textilhandelsfachpackerfachkraft

  5. The Joker am Januar 17th, 2018 2:19 pm

    Herr Gutjahr möchte sich in Erinnerung bringen.
    Ob Nizza, München oder Shitstormistan – er ist einfach überall. Unser Mann vor Ort.
    Ist der Shitstorm am Ende eine subtile Rache für Radio Gong? Zum Glück stehen Premiumjournalisten wie Helmut Markwort und Sigmund Gottlieb wie ein Mann hinter ihm und singen: „Goodyear, take me home.“

Schreibe einen Kommentar