Völkisch, revisited

lemken
Die Lemken gehören zu den Ruthenen. In Polen nennt man sie auch Goralen. © Museum of Lemko Culture in Zyndranowa (Polen)

Ein „Volk“ der Ukrainer gibt es genau so wenig wie ein „Volk“ der Palästinenser. Man kann die Staatsangehörigkeit „ukrainisch“ haben, aber ansonsten handelt es sich, wie auch in Deutschland, um die Bevölkerung.

Herumfräsern, einzelfallgeprüft

chinese hacker

Burks.de-exklusiv: Die chinesische Hackerin 你是如此的可爱 manipuliert einen Journalisten der New York Times via Webcam, eine E-Mail mit dem Attachment 安装自己.exe anzuklicken.

„Alle Macht ist Raub und all ihre Rechtfertigung ist pure Ideologie.“ (Niccoló Machiavelli)

– Eine gute Nachricht zuerst: „US agrees with Russia that nuclear war could not be won“.

– Aber: Die „spezielle Militäroperation“ könnte vielleicht bald in „Krieg“ umbenannt werden. Dann ist ja alles gut.

– (Via Fefe): Die Cyberhotline der Digitalagentur Berlin (montags-freitags, 9-17 Uhr) kann Ihnen ausschließlich allgemeine Auskünfte und Informationen zu den von Ihnen gestellten Fragen aus der Informationssicherheit geben. Wir können keine Einzelfallprüfung vornehmen, da hierfür regelmäßig eine Analyse der Systeme und Prozesse erforderlich wäre. Im Übrigen haftet die DAB Digitalagentur Berlin GmbH nur in Fällen des Vorsatzes oder grober Fahrlässigkeit. Angesichts des allgemein informatorischen Charakters unserer Hotline scheidet eine Haftung in Fällen leichter Fahrlässigkeit [vgl. Foto oben] gänzlich aus. Die spinnen, die.

– Ich fäsere mir jetzt einen Luftschutzkeller und höre dabei Valentina Lisitsa.

Stop staring at me!

konfirmation

Party anlässlich meiner Konfirmation 1966 oder 1967.

Misha [Update]

bär

Das Maskottchen habe ich 1980 geschenkt bekommen, als ein paar Sowjets Russen in unserer Wohngemeinschaft zum Essen eingeladen waren. Steht vor passendem Hintergrund.

[Update] Name ist korrigiert. Habe wohl an meine hübsche Nachbarin gedacht, die so heißt.

Vermischtes

Punta Gorda

Revisited: Fotografiert in Punta Gorda, der südlichsten „Stadt“ in Belize. Das sind dieselbe Frau und dieselbe Hängematte im Hintergrund.

Eilmeldung: Ein Mitglied des Ausschusses, der die gemeinschaftlichen Geschäfte der ganzen Bourgeoisklasse verwaltet, ist zurückgetreten.

Was sonst noch geschah:
– Überall sind Nazis auf dem Vormarsch, nur nicht in Mariupol.

– „Dieser Krieg wird auf dem Schlachtfeld entschieden!“ – Diese Aussage des EU-Außenbeauftragten Sepp Borrell (vorbestraft) klingt ein bisschen wie die Kriegsrhetorik aus seinem Geburtsjahr (um 1840). Würde vorschlagen, ihn von EU-Chefdiplomat in EU-Chefmilitärhonk umzubenennen. (Martin Sonneborn)

– Neues aus Gaga-Land. Schwarzwälder Bote: „Platzwärterin schaut nach Nutzenden“.

– Russisch ist jetzt offizielle Sprache der FIFA. (Als wenn das jemanden interessieren würde!)

They Regret the Error

Der Chaos Computer Club hat heute auf einer Pressekonferenz mehrere Statements des Vereins widerrufen. 14 Jahre nach dem Tod des Hackers „Tron“ sei es unter anderem an der Zeit, die vom CCC auch öffentlich geäußerten Verschwörungstheorien, Tron sei „ermordet“ worden, zu kritisieren. Der damalige Pressesprecher Andy Müller-Maguhn habe sein Gesicht nicht verlieren wollen und deshalb den Unsinn zum Tode Trons nie zurückgenommen. CCC-Pressesprecherin Constanze Kurz sagte angesichts der anwesenden internationalen Presse in englischer Sprache: „We regret the error.“ Der CCC sein eben ein Verein, zu dem „quite a number of conspiracy theory enthusiasts“ gehöre.

Der Journalist Burkhard Schröder, so Constanze Kurz, habe 1998 ein Buch geschrieben und angesichts der Faktenlage suggeriert, dass Tron den Freitod gewählt habe. Schröder sei seit damals immer wieder von CCC-Mitgliedern wüst beschimpft und verleumdet worden. Der CCC distanziere sich mittlerweile von Andreas Bogk, der sich dabei besonders unrühmlich hervorgetan habe. Auch sei Schröder jetzt nicht mehr, wie der CCC noch 2008 offiziell verlautbart habe, „Persona non grata“.

„Wir können aber nicht ausschließen“, so Kurz, dass Journalisten, die sich kritisch über den CCC äußerten, „in Zukunft wieder gemobbt werden“. Zum Glück werde das aber nur auf sehr wenige Journalisten beschränkt sein, da die Presse ohnehin alles unkritisch wiedergebe, was der CCC behaupte. Viele Journalisten hätten so wenig Ahnung von technischen Themen – wie etwa von der so genannten ‚Online-Durchsuchung‘ -, dass sie „jeden Quatsch“ veröffentlichten, „wenn wir das publizieren“, sagte Kurz. Unter dem Gelächter der anwesenden Pressevertreter fügte sie hinzu: „Auch wenn Sie das nicht glauben: Der Chaos Computer Club ist nicht unfehlbar. Auch wir können irren.“

Grenzland

alte jacobstrasse

Blick von der Alten Jacobstraße in Berlin-Mitte nach Osten. Der südliche Teil der Straße gehört zu Kreuzberg. Der „Park“ ist der Luisenstädtische Kirchpark.

z

Wieso kommen eigentlich alle russischen Panzer aus Zwickau?

„Es ist untersagt, Buchstaben zu benutzen, die der Feind benutzt“, sagte der zahnlose Zulu zitternd und zuckte zusammen. „Zuhören! Zügig zähneknirschend zugreifen!“ zwinkerte der Zauberer zuvorkommend und zitierte zusammenfassend: „Zahnkupplungsflansch, Zartbitterschokolade, Zäsium, Zaubertrank, Zahnradstoßmaschine! Zahlungverpflichtung!“

z

Fallo técnico

granma

Technische Probleme. Kann man nichts machen. Oder wieder der US-Imperialismus? Oder gar Putin?

Deep down we all know

pokemon

Credits: 8 Bit Communism

Unter Stalinorglern, revisited

war ukraine

Neu in (auf?) meinem Telegram-Kanal: Das Video zeigt, wie sich ein ukrainischer MLRS „Grad“ („a Soviet truck-mounted 122 mm multiple rocket launcher“) in dem Einkaufszentrum versteckt, das die Russen anschließend bombardiert haben. Ist natürlich putinistische Propaganda, wird man hierzulande sagen. Nicht angucken, das könnte die Bevölkerung beunruhigen. Ich überlasse es dem Publikum, das zu entscheiden.

Das große Fotorätsel zum Freitag

Berlin

Wo habe ich das Foto heute gemacht? Strasse und Hausnummer!

Charkov

charkow

Charkiv (Charkov), Markthalle, kurz vor dem Sowjetisch-Ukrainischen Krieg Revolution und Bürgerkrieg in der Ukraine, ca. 1918, Feldpostkarte, Zentrale der Feldbuchhandlungen, Heeresgruppe Eichhorn.

Ostritt

Brandenburg gate

Ich suchte neulich ein Foto des Brandenburger Tores und fand keines auf diesem Blog. Ich hätte schwören können, dass dieses schon online war. Vermutlich stammt es aus den 80-er Jahren, weil es ein eingescanntes Dia ist.

Girlfriends

girlfriends

Meine 97-jährige Mutter (ganz rechts, ca. 1945, in Holzwickede) ruft mich an, ich solle bei dem Sturm vorsichtig sein. Ich habe ihr im Gegenzug verboten, im Garten herumzulaufen oder unter den Büschen herumzukriechen.

Polyglotte Venus

Kleopatra aka Venus von Esquilin
Venus von Esqulin – vielleicht Kleopatra

Aus der Rubrik „nützliches Wissen“: Kleopatra sprach Griechisch, Ägyptisch, Aramäisch, Arabisch, Syrisch, Medisch und Parthisch.

Waffengleichheit oder: Audiatur et altera pars

themis

Interessantes Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Thema prozessuale Waffengleichheit (Anspruch auf rechtliches Gehör vor Gericht laut Art. 103 Abs. 1 GG):

Mit heute veröffentlichtem Beschluss hat die 2. Kammer des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts entschieden, dass das Hanseatische Oberlandesgericht die Beschwerdeführerin in ihrem grundrechtsgleichem Recht auf prozessuale Waffengleichheit gemäß Art. 3 Abs. 1 in Verbindung mit Art. 20 Abs. 3 Grundgesetz verletzt hat, indem es ohne vorherige Anhörung eine einstweilige Anordnung erlassen hat.

Das ist zwar nicht wirklich neu, aber in der Praxis manchmal – vor allem bei „Abmahnungen“ – nicht automatisch garantiert. Man muss sich wundern, dass sogar ein Oberlandesgericht abgewatscht werden muss.

The Rebel Maya

x-cacal
Credits: The Modern Maya: A Culture in Transition, X-Cacal, 1974

Frage an die aus Wokistan: War der Krieg der Maya gegen die Weißen (Guerra de castas, 1847 bis 1901) rassistisch oder ist er ein Anlass für reaktionäre völkische Romantik wie bei den Themen „Kurdistan“ und „Tibet“?

Schneewittchen und die sieben Alberiche oder: Nichts Genaues weiß man nicht über den Höhepunkt

orgasm
Höhepunkt (Symbolbild)

Warum eigentlich Schneewittchen? Lassen wir das. And now for something completely different. Fassen wir zusammen:

Das Robert Koch-Institut gibt den Anspruch auf, die Zahl der Corona-Fälle präzise zu erfassen. Man weiß also ungefähr, wieviele Menschen infiziert sind. Oder auch nicht. Ungeachtet dessen steuern (wirklich?) wir „auf den Höhepunkt zu“. Oder auch nicht.

Und jetzt das Wort zum Sonntag: „Wir haben derzeit die Omikron-Welle in Deutschland gut in der Kontrolle“. (Karl Lauterbach) Vielleicht hat er heimlich in China gefragt, wie so was geht. Oder auch nicht.

Obwohl zahlreiche Freunde und Bekannte schon genesen sind oder sich aktuell infiziert haben: Ich habe nichts und merke nichts.

By the way. Überraschende Selbsterkenntnis: Sächsische Leerdenker stürmen Psychiatrie.

Neun Milliarden

Aus der Rubrik „nützliches Wissen“: Der neue Stuttgarter Bahnhof ist so teuer geworden wie das James Webb Weltraumteleskop oder eineinhalb BER.(via Fefe)

Oder: Der Wert aller Rüstungsexporte Deutschlands im Jahr 2021. Vielleicht sollte man mal versuchen, die Euros einzeln zu zählen?

image_pdfimage_print

Older entries