Sack und säcker

sex sells
Nomen est omen

Leider muss ich wieder etwas zusammenbloggen, was nicht zusammengebloggt gehört. Immer, wenn ich so etwas mache, muss ich merkwürdigerweise an “Ein Teller bunte Knete” denken – nie gehört, allein schon wegen des unsäglichen Bandnamens. Besser wäre vielleicht “eine Schüssel Kartoffelpampe mit Leipziger Allerlei”?

Radikales Aufräumen bei Verkehrsschildern und anderen Informationselementen der Straße. Alles reduziert und verkleinert, den Autoverkehr dabei flüssiger gemacht… rigide Durchsetzung von Verkehrsregeln… Der Taxifahrer bremst bereits bei jeder auf auf Gelb springenden Ampel abrupt ab. Fußgängerwege werden allseits respektiert, wo man die Straßenseite früher nur in Angst und Eiltempo zu wechseln wagte… nagelneuer Fuhrpark und avancierter Technik etwa beim Ticketing… keiner solle weiter als einen Kilometer zur nächsten Metro-Station laufen müssen.

Jeder, der in Deutschlands Hauptstadt war, weiß: Berlin kann das nicht sein. Leider ist des Rätsels Lösung in einem Artikel mit Genderdoppelpunkten, also unleserlich. Только реклама, но поздравляю, Москва! Die hasserfüllten Kommentare sind auch lustig.

– In Kuba gab es Klassenkampf. Da beißt die Maus keinen Faden ab, obwohl das Embargo gegen das Land auch zum Teil dazu beigetragen hat. Man weiß, wozu das führt.

Youtube muss 100.000 Euro Strafe zahlen. Was haben die für doofe Anwälte?
Die Schuldnerin [YouTube] hatte daher die jeweiligen Konsequenzen der Entscheidung des OLG Dresden und ihre Möglichkeiten sorgfältig abzuwägen, bevor sie das Videomaterial für den Abruf durch Dritte wieder bei YouTube einstellte.”
Wir [RA Joachim Nikolaus Steinhöfel ] haben darauf erwidert:
“Die Schuldnerin unterstreicht damit erneut ihre Einschätzung, dass sie sich über die unbedingte Beachtung eines gerichtlichen Verbots erhaben wähnt und dies ihrem eigenen Ermessen unterordnet. Der Senat wird diese Haltung zu bewerten haben.”
Hat er.

schwarzenberg
Stefan Heym: Schwarzenberg

– Im Schwarzwald trinkt man auf dem Schwarzmarkt Schwarzbier zum Schwarzbrot. Und was ist mit Montenego? Da muss man Alice Schwarzer fragen.

Aus gegebenem Anlass empfehle ich ein gutes Buch, was aus Deutschland hätte werden können, wenn Stalin nicht ausgerechnet Ulbricht geschickt hätte. Wer behauptet, “schwarz” stehe für “etwas Negatives” (Schwarz ist keine Farbe), hat übrigens schwer einen an der Waffel. Was sagt eigentlich Alexander Mohrenberg dazu?

Vivantes lässt Streiks vorläufig verbieten. Wundert mich nicht. Wenn das in letzter Instanz aufgehoben werden wird, wird sich niemand mehr daran erinnern. Wie bei meiner Hausdurchsuchung: Das Verfahren ist die Strafe.

Nudelauflauf
Nudelauflauf mit Mozarella und Tomaten à la Burks

– “Sie glauben das veröffentlichte Print-Wort. Doch das kümmert die meisten Menschen überhaupt nicht. Das sind Randphänomene, ebenso wie das, was Politiker so daherreden.” (Klaus Theweleit)

– Natürlich muss ich heute noch das journalistische Leitmedium zitieren. Schön mit dem Holzhammer argumentiert!

image_pdfimage_print

Kommentare

4 Kommentare zu “Sack und säcker”

  1. SechsZeichen am Juli 13th, 2021 11:38 am

    Viel Zustimmung, nur ein Hinweis:

    Schwarz ist eine unbunte Farbe.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Schwarz

  2. Frau Was am Juli 13th, 2021 9:06 pm

    So kommt´s: Tagesspiegel am 21.11.2019, 10.56 h: „Hauptstadt der Dynamik
    Berlin führt erstmals Städteranking an……“
    „30 Jahre nach dem Mauerfall eroberte Berlin den erste Platz puncto Dynamik.“…
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/hauptstadt-der-dynamik-berlin-fuehrt-erstmals-staedteranking-an/25253008.html
    Jetzt von Moskau überholt, tja…

  3. flurdab am Juli 14th, 2021 7:29 am

    “Freundschaftsanfrage”: So sieht also ein Honey- Pot aus.

  4. bentux am Juli 14th, 2021 8:27 am

    2 Cent usw.
    Berlin vs Moskau? Sprache, Schrift, Kultur, Denkweise? Ach so, Wir wollen Alles gleichmachen, damit Wir vergleichen können? Die Normstadt, die dynamisch und hip zu sein hat?
    Party wie am Ballermann, Wetter wie in Sidney, Bauten wie in Peking, Fressen wie bei McDonalds, Shoppen wie in ner Mall. Bei den Malls macht es nix aus in welchem Land, ist eh alles das selbe. Ich weine Denen nicht nach. Um eine Stadt richtig schätzen zu können sollte man da etwas gelebt haben. Land Leute usw. Nicht first Class im Hotel. :-)
    In Marketing erkenne Ich die Stadt in der Ich Wohne, auch nicht wieder und will da dann auch unbedingt hin, Urlaub machen. <:-)

    Youtube verklagen? Hört sich interessant an. Warum dafür nen Anwalt, auf Youtube Seite? Kommt denen teurer als die Strafe. Sollen Sie dann blockiert werden, bei nicht bezahlen? Eben mal schauen auf youtube.de oder
    Google.de.

    <8*) Ach ja Das Leidmedium

Schreibe einen Kommentar