Cancel Culture, 1.0

bildmanipulationen

Links: Ernst Thälmann und Willy Leow in Berin-Treptow 1926. Leow war Gründungsmitglied der KPD und 2. Vorsitzender des RFB. Nach der Machtergreifung der Nazis floh er in die Sowjetunion. Er wurde während des stalinistischen Terrors wegen angeblicher “Organisation einer trotzkistisch-terroristischen Gruppe” verhaftet und 1937 erschossen. In der DDR wurde er wegretouchiert. (Bildquelle: Welt)

Ein mir nicht bekannter Musiker wird aus einer mir bisher nicht bekannten Show eines privaten Fernsehsenders hinausgeschnitten. So etwas würden deutsche und auch internationale Qualitätsmedien natürlich nie tun, oder?

Ach so? Das ist seit dem 19. Jahrhundert in allen Medien gang und gäbe? Der Kollege Sven Felix Kellerhoff, obzwar kenntnisreich, aber bekannt als Totalitarismus-Theoretiker und immer gut für antikommunistische Hetze, hat sich vor längerer Zeit in der Welt zum Thema ausgelassen.

Besser ist eine schweizer Link-Kollektion zum Thema “Bildmanipulation”, die zeigt, dass es bis heute üblich ist, wenn es denn der eigenen Propaganda Agenda dient, Fotos zu fälschen: Die Rezipienten sollen bekanntlich zum Guten, Wahren und Schönen erzogen werden. (Dazu dient auch Schleichwerbung in Mainstream-“Nachrichtenmagazinen”.)

image_pdfimage_print

Kommentare

11 Kommentare zu “Cancel Culture, 1.0”

  1. flurdab am Januar 13th, 2021 8:53 am

    Auch unvergessen der Politikeraufmarsch in Paris anlässlich des Terroranschlags auf die Konzerthalle Bataclan 2015.
    https://tinyurl.com/y5v5b3kp

    Der Link zur Linkkollektion linkt nicht.

  2. Barbie am Januar 13th, 2021 8:55 am

    Der Link in die Schweiz ist schon wieder weg.

  3. Barbie am Januar 13th, 2021 8:57 am

    geht schon, aber man muß über deren Startseite zurückgehen. Bitte löschen….

  4. admin am Januar 13th, 2021 8:58 am

    Beim schweizer Link habe ich ein L dazugekauft.

  5. Horst Horstmann am Januar 13th, 2021 1:16 pm

    Man kann nur Vokale kaufen!^^

    Der Link unter “gang und gäbe” ist identisch mit dem darauffolgenden unter “Welt”.
    Das ist verdächtig.

  6. admin am Januar 13th, 2021 3:50 pm

    Wenn ich euch nicht hätte!

  7. Godwin am Januar 13th, 2021 7:55 pm

    Merke – Onkel Baudrillard erklärt, wie das läuft

  8. ... der Trittbrettschreiber am Januar 13th, 2021 11:20 pm

    Manche Leute können machen, was sie wollen – sie ziehen immer die Arschkarte.
    Man hat ja nicht alles unter Kontrolle.Dem Wegretuschiertwerden habe ich aber vorgebeugt. Ich lasse in meinem Keller keine Selfies zu.

  9. Thomas am Januar 14th, 2021 3:34 pm

    Oh… *GerüchteGerüchte*… angeblich gibt es Überlegungen, Donald Trump aus “Kevin allein in New York” herauszuschneiden.
    Trump? In “Kevin allein in New York”?… wird sich macher fragen. Ja, der hat da einen kleinen Auftritt, weil der Film in seinem Hotel spielt.
    Und jetzt, wo alle plötzlich feststellen, dass er der schlechteste POTUS aller Zeiten war… Hinaus mit ihm!!!…
    What the fuck…

  10. Struppi am Januar 19th, 2021 5:50 pm

    @Thomas, das geschieht sicher aus künstlerischen Freiheit und hat nichts mit dem Beispiel aus der Sowjetunion zu tun.

    (P.S. der wikipedia link ist auch nicht korrekt)

  11. VKPD : Burks' Blog – in dubio pro contra am Februar 21st, 2021 2:07 pm

    […] das möglich: In der DDR wurde jede Kritik an der “offiziellen” Geschichtsschreibung niedergebügelt. Ich schrieb im Juni 2020: “Ernst Thälmann und seine Abhängigkeit von den Direktiven […]

Schreibe einen Kommentar