Sierra de Falcón

sierra de San luis

Sierra de Falcón südlich von Coro, Venezuela 1998.

Ich hatte einen speziellen Grund, dorthin zu reisen – obwohl die Gegend in Reiseführern nur selten erwähnt wird. Ich habe übrigens immer das berühmte South America Handbook benutzt – die Briten verstehen etwas vom (individuellen) Reisen.

The Spanish Road is a fantastic 3-hr walk through orange groves and tropical forest from Curimagua to Cabure. Take water as there is none en route.

Spanish road? Ganz einfach: Diesen Weg durch die Berge haben die Konquistadoren im 16. Jahrhundert genommen, die von Coro aus nach Süden zogen. Ich habe das Thema im 1. Kapitel des 2. Teil meines Romans verarbeitet: „Am Rio Tocuyo“.

Kommentare

One Kommentar zu “Sierra de Falcón”

  1. ... der Trittbrettschreiber am Februar 23rd, 2019 4:54 pm

    Mit der linken Hand zog sie an seinem Bart, ihre Rechte umfaßte den Speer…
    Sie war ihm ganz nah, und sein Gemächte berührte ihren Bauch…

    Das war also Sex.Im Schilf. Und ein Fisch als Beobachter?

Schreibe einen Kommentar