Mint it!

linux mint

Ich bin mit meinem kleinen Netbook jetzt auf Linux Mint umgestiegen. Ein Unterschied zu Ubuntu ist kaum feststellbar.

Linux Mint scheint mir sehr aufgeräumt und in Details benutzerfreundicher. Ich sehe aber bis jetzt keinen Grund, mit allen Rechnern zu wechseln

Kommentare

3 Kommentare zu “Mint it!”

  1. Frank am Februar 20th, 2019 8:01 am

    Könnte daran liegen, dass Linux Mint quasi Ubuntu ist. Mit eigenem Xserver

  2. Tetzel am Februar 20th, 2019 10:31 am

    Warum denn nicht gleich Debian testing mit einem der fertigen Desktop Umgebungen installieren? Bei mir erkennt es sogar 3 Bildschirme ohne weitere Frickelei und ich kann Computerspiele aus dem Jahr 1997 spielen und das wieder ohne große Frickelei.

    Dieses Distro Hopping machen eigentlich xx jährige mit unglaublich viel Zeit oder weil die denken das ist cool. Die landen irgendwann endgültig bei Emmabuntu und finden das cool.

    Im Prinzip kennen diese Distrohopper nach 10 Jahren gar nix richtig. Das sehe ich öfter hier bei Burks, obwohl der sich in alten Zeiten ja hier und dort als Computer-Experte anheuern hat lassen.

    Ok, my two cents!

  3. admin am Februar 20th, 2019 10:58 am

Schreibe einen Kommentar