Stundenlang

stundenlang

Es hat nur ein paar Minuten gedauert, einen Ordner mit Bildern per „Heimnetz“ und drahtlos von einem meiner Rechner auf den anderen zu beamen. Ich frag mich, was die bescheuerte Meldung dann soll…

Kommentare

4 Kommentare zu “Stundenlang”

  1. Michael am August 31st, 2012 12:20 pm

    23, in Worten dreiundzwanzig? Da ist ja wohl klar, wer dahintersteckt! ;-)

    Aber im Ernst: Während der Frühphase eines Datentransfers wird oft zu hoch geschätzt weil die Aushandlung etc. mitgerechnet wird. Passiert mir ständig mit allen mòglichen Programmen.

  2. Moss am August 31st, 2012 1:12 pm

    Na, steht doch da: Dir bleiben noch 23 Stunden. Du solltest Deine Angelegenheiten ordnen und nochmal den/die/das Liebste[n] herzen und küssen, bevor das Schicksal unerbittlich seinen Lauf nimmt.

    War schön mit Dir. Viel Glück!

  3. .... der Trittbrettschreiber am August 31st, 2012 8:41 pm

    23 Std. Hoffnung. Zeit dem immer komplexer werdenden Krach der Welt zu lauschen – oder dem Meer am Strand von Wangerooge.

  4. hand am September 1st, 2012 7:35 am

    … zum kopieren empfehle ich das kostenlose Teracopy.

    Geht schneller mit, als ohne.

Schreibe einen Kommentar