Mensch, Oppa!

Hugo Schröder

Das hätte mir mein Großvater Hugo (geb. 07.01.1902 in Mittenwalde – Klein Dombrowo, heute Dabrowa Mala -, gest. 26.4.1992 in Unna) erzählen können… Wieso muss ich das erst jetzt erfahren, kurz vor seinem zwanzigsten Todesdatum?

Mein Vater erzählte mir gestern, dass sein Vater – also mein Großvater – „bei den Kommunisten“ gewesen sei, kurz nachdem er aus Westpreußen nach Holzwickede im Ruhrgebiet gekommen sei. Ich war schon immer stolz darauf, aus einer waschechten Arbeiter- und Bauernfamilie zu stammen. Der Komperativ von „Arbeiter“ ist natürlich „Bergmann“, und nicht nur beide Großväter waren Bergmann, sondern auch mein Vater. (Es ist auch kein Zufall, dass die „Helden“ meines historischen Romans „Die Konquistadoren“ ebenfalls Bergleute sind.)

Mein Großvater mütterlicherseits war ohnehin als Nazi-Gegner bekannt, der im kleinen Kreis Adolf Hitler mit Begriffen wie „Arschloch“ titulierte. Aber dass mein anderer Großvater ähnlich dachte, bevor er dann Laienprediger in einer christlichen Sekte wurde, erklärt meine politischen Gene natürlich irgendwie. Aber ich habe ihn leider auch nie gefragt.

Das Foto zeigt meinen Opa (im Ruhrpott sagte man „Oppa“) Hugo Mitte der sechziger Jahre in Mittelberg im Kleinen Walsertal.

Kommentare

6 Kommentare zu “Mensch, Oppa!”

  1. Peter Baumann am April 16th, 2012 1:43 pm

    „meine politischen Gene“

    Nur bedauerlich, daß Sie immer noch nicht begriffen haben oder nicht wollen, daß die internationalen Sozialisten mind. 10 mal noch schlimmer waren als die nationalen:

    – 10 mal mehr Leute umgebracht
    – 10 mal länger an der Macht gewesen
    – derweil 10 mal schlimmer!

    Und die sitzen heute noch in den Parlamenten und stellen sogar die Kanzlerin!

    Was für ein Irrsinn!

  2. Jan-Malte am April 16th, 2012 3:15 pm

    Stolz auf seine Herkunft war schon so mancher. Ich
    finde das albern. Man kann ja nichts dafür oder dagegen tun.

  3. admin am April 16th, 2012 3:19 pm

    Aber es prägt einen.

  4. Peter Baumann am April 16th, 2012 4:46 pm

    Ist doch ganz einfach:

    Wenn es Sozi stolz ist auf seine Herkunft, dann ist das ok.

    Sonst ist jeder Patriot, der stolz auf seine Herkunft ist, ein Faschist – weil keine Sozi und besonders wenn Deutscher.

    Ist doch logisch.
    Oder nicht?

  5. admin am April 16th, 2012 10:48 pm

    Herkunft meine Menschen, keine Abstrakta.

  6. Temnitzbiber am April 17th, 2012 8:07 pm

    Wer stolz auf seine Herkunft ist, braucht das wohl, denn er/sie hat meist selbst noch nix geleistet.

Schreibe einen Kommentar