Fehler: Umleitungsfehler oder: Die nie beendete Anfrage

Umleitungsfehler

Nur damit das klar ist: Ich bin nicht schuld. Wenn etwas nicht funktioniert, muss ich mir nicht einen Browser herunterladen, ich muss nicht die Sicherheitseinstellungen verändern. Nein. Nie.

Die Betreiber der Website, die ich nicht ansehen kann, sind schuld. Es sind Trottel, DAUs, Ignoranten oder sie wollen mich, ohne dass sie mir das verraten, ausspionieren. Es ist nicht selbstverständlich, dass jemand Cookies per default gestattet, es ist nicht selbstverständlich, dass jemand Javascript per default erlaubt. Merkt euch das!

Ich muss nicht den Traffic auf euer bescheidenen Website erhöhen; ich kann auch woanders hingehen. Es ist wie im realen Leben: Ich bleibe so, wie ich bin, und wenn euch das nicht gefällt, dann müsst ihr euch ändern oder den Kontakt mit mir vermeiden. (So, jetzt geht es mir wieder besser und genug Kaffee habe ich jetzt auch getrunken.)

Ich darf auch an mein Posting vom November 2008 erinnern: “Ein einfaches Sicherheitskonzept für Daten” sowie an das vom Dezember 2010: “Browser-”Lücken” – Experte ist nicht alarmiert”.

image_pdfimage_print

Kommentare

One Kommentar zu “Fehler: Umleitungsfehler oder: Die nie beendete Anfrage”

  1. Zarquod am April 8th, 2011 11:46 am

    Öhm. Du hast vollkommen recht, der Fehler liegt nicht bei dir. Da ist den Entwicklern der Site wohl schlicht ein Szenario durchgerutscht, und du bist jetzt Opfer des resultierenden Bugs geworden.

    Ich könnte mir vorstellen, dass der Websitebetreiber für einen Hinweis dankbar wäre.

Schreibe einen Kommentar