Cyber und so

cyber
Müsste die letzte Cyberfrage nicht heißen: Wer hat die längsten Geräte?

Das Cyberbundesamt für Sicherheit in der Cybertechnik (BSI) hat zwei Cyberfibeln herausgebracht: Digitale Cyberkompetenzen und Digitale Cyberlebenswelten (oder so ähnlich).

Ich habe die mal cybermäßig überflogen. Alles aus der Cyberrubrik “gut gemeint”. Lobenswert zum Beispiel: Von Javascript wird abgeraten. Ich bezweifele aber, dass sich jemand das zu Herzen nimmt. Schlecht: Veracrypt wird zum Beispiel gar nicht erwähnt.

cyber
Bei der letzten Cyberfrage hätte ich auch passen müssen: Ich kann die Geräte gar nicht mehr zählen.

image_pdfimage_print

Kommentare

6 Kommentare zu “Cyber und so”

  1. ... der Trittbrettschreiber am Oktober 11th, 2020 7:31 pm

    … eigentlich bin ich immer online, auch wenn ich offline bin. Ich weiß garnicht, wieviele Schlüssel ich Schussel schon verloren habe – und das wird immer so teuer, weil die vom Schlüsseldienst nicht immer gleich verstehen, was man eigentlich von denen will. Mir hat sogar schon mal ein(e)m/w/d/u einen Vogel gezeigt – Leute gibts: Keine Ahnung, diese Inliner…

  2. Serdar Günes am Oktober 11th, 2020 7:38 pm

    Was außer Veracrypt würdest du noch empfehlen?

  3. bentux am Oktober 11th, 2020 9:58 pm

    Diese Cyber fibel ist nett gemacht, etwas naiv. Nur Ich erkenne das Zielpublikum nicht. Außer vielleicht Bullshitaffine Manager oder Schule, nur welche Klasse?
    Ohne Javascript im Netz? Vieles geht ohne gar nicht mehr. Die Pest dieser Zeit, meine Meinung.
    Aber nun kommen Webassemblies, damit wird das ganze noch viel Lustiger. Bytecode im Browser, was kann da schon schief gehen? Aber alles ganz Sicher. https://youtu.be/4-pVJwWOUpk Flash geht und…
    Virusscanner? Wer es braucht. Ich hätte auch noch ein paar Globuli anzubieten.
    Wie oft sind Sie online? Aus welchem Jahr ist das? Ok ich versuche meinen Elektronischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten. Kein Bluetooth oder Wifi, wenn nicht nötig. GSM muss leider. Zug, oder Metro geht ohne kaum oder erschwert es. Der Einkaufszettel ist auch im Wiki. Meine Frau beschwerte sich das der Empfang im Supermarkt so schlecht ist… Zum Glück, liefern die Supermärkte inzwischen an die Haustür.
    Eine bessere Frage wäre wie oft sind Sie nicht On line oder an der Leine? Ok, neben dem Bett ist es nicht. :-) Heutzutage ist es ein Privileg, nicht erreichbar zu sein.
    Veracrypt? Kannst froh sein, wenn Sie, die Benutzer, Ihre Router shares, nicht im WAN freigeben. Dann noch die eigenen Dateisysteme verschusseln.
    <8*)

  4. admin am Oktober 11th, 2020 11:22 pm

    @Serdar: Es gibt keine Alternative, für Android gibt es aber noch https://www.netzwelt.de/anleitung/158948-android-so-sichert-dateien-eds-lite.html

  5. Thomas am Oktober 12th, 2020 8:05 am

    Veracrypt?
    bewahre!!!
    Da kämen die Leute ja auf die Idee auch noch irgendwas verschlüsseln zu wollen.
    Also das kann selbst ein Bundesamt nicht wollen /ironie_off

  6. ... der Trittbrettschreiber am Oktober 12th, 2020 12:02 pm

    @Thomas

    Keine Angst vor Ironie – kaum jemand weiß heute noch, was das ist.

Schreibe einen Kommentar