Der nackte Wahnsinn

bild

Wie ich schon andeutete: Komsumiert man beim Frühstück das Internet die gewohnten Medien aller Art, schreit einem der nackte Wahnsinn ins Gesicht. Ich hoffe, das ist nicht irgendwie ansteckend.

max plankton

Ich bin vermutlich nur wenig traumatisiert, außer durch Religion und Religioten, aber ich hoffe, die wohlwollenden Leserinnen und geneigten Leser mucken auf und informieren mich rechtzeitig (verschlüsselt!), falls Anzeichen dafür zu erkennen sind, dass ich durchdrehen sollte.

aldi

Kann es sein, dass mir jetzt hustende und niesende Autos im Traum erscheinen? Falls ich auch noch zwischen meinen Büchern einen Abstand herrichten muss, brauchte ich eine Lagerhalle so groß wie zwei Fußballfelder.

chess

Ich muss mich jetzt kurz erholen, das kaffeegetränkte Gehirn anwerfen und an meiner Elo-Zahl arbeiten oder diese auf’s Spiel setzen. Dann werden wir mal sehen, was der Tag noch so bringt.

Kommentare

8 Kommentare zu “Der nackte Wahnsinn”

  1. ... der Trittbrettschreiber am Mai 13th, 2020 3:30 pm

    Dieser Tag bringt zumindest einen Kommentar mit beratendem Inhalt:

    Der Forscher wäre mit einem Tropf besser beraten – mit selbstgebrautem Impfstoff. Antikörper sind dann über-flüssig. Zudem schießst die Elo-Performance dann ins Unberechenbare – mit Abstand.

  2. Martin Däniken am Mai 13th, 2020 5:55 pm

    Wird Burks von Gates bezahlt?!
    “Nackte Tatsachen” nix Nackt…
    Nichtmal ein bisschen Gehacktes…
    Bin schwer enttäuscht
    hätte ich nicht diese substanzzlosunabhängige Suchtproblematik
    -dieser Blog!

  3. Messdiener am Mai 13th, 2020 6:33 pm

    Impfstoff selbsgebraut, dann doch lieber die Ampulle vom Discounter

    https://www.aldi-sued.de/de/sortiment/getraenke/alkoholische-getraenke/biere/detailseite/ps/p/karlskrone-premium-pilsener-2/

    auch ohne Wirkstoff erhältlich, gegen Aufpreis,

    https://de.wikipedia.org/wiki/Karlskrone_(Bier)

  4. multiplikato am Mai 13th, 2020 8:02 pm

    unverschlüsselt, du drehst gerade frei.
    deine ansichten werden merkwürdig, dein “ich habe recht-gehabe” anstrengend.
    innenringbewohner.
    du kommst mir gerade vor, wie ein dozent, der die studenten nicht verstehen kann oder will.
    das ist schade.
    den imperialismus hast du nie wirklich begriffen.

  5. flurdab am Mai 14th, 2020 7:22 am

    Jetzt gebe ich Ihm den Rest.
    Wusstet Ihr das ca. 70% aller in Deutschland sterbenden Menschen Senk- Spreizfüße haben?
    Dieser Skandal wird willentlich totgeschwiegen.
    Auch die Frage ob diese Menschen mit Senk- Spreizfüßen oder an Senk- Spreizfüßen sterben wird nicht untersucht.
    Ich hoffe auf einen Impfstoff.

    Ist das mit der Schacharena nicht schon Identitätsdiebstahl?

  6. Thomas am Mai 14th, 2020 8:27 am

    Elo-Zahl?… Electric Light Orchestra?… Habe ich bisher noch nicht mit Schach in Verbindung gebracht aber… man lernt nie aus ;)

    Bücherabstand 1m50? Also ich denke da eher an öffentlich Bibliotheken ;) :D…

    Kann man das HbB (“Hetzblatt beim Bäcker” aka “Blöd” aka “Bild”) überhaupt noch ernstnehmen?… jedenfalls als vernunftbegabter Mensch?

  7. Martiin Däniken am Mai 14th, 2020 9:38 pm

    @flurdab: diese anderen 30% was haben die ..jeweils nur einen Fuss,
    kriegen die überhaupt auf die Füße gestellt..
    hat das überhaupt Hand und Fuß…
    und was ist mit dem Fuss in der Tür..ist da nur ein Bein dran oder steht der alleine körperlos?!
    Oder Leute,die auf großen Fuß leben,eigener oder Fremdfuß?
    Du bist da einer ganz großen Sache auf der (Fuß)Spur!
    Sollten wir nix mehr von dir hören, biste wohl der Bigfoot-Conspiracy unter die Hufe gekommen ;-)

  8. bentux am Mai 16th, 2020 12:39 pm

    @Thomas Vernunft begabt und Bild in einem Absatz?
    https://youtu.be/VS3jn9CJIVM?t=850
    Ein Repräsentant: https://youtu.be/f7TboWvVERU
    Kein Wunder das kein Außerirdischer hier vorbei schaut. Eventuell haben wir dann doch noch eine Change, wenn wir nicht entdeckt wurden. https://youtu.be/LUqRyHZRYsw
    Die ersten 10 Minuten sollte man durchhalten:
    https://youtu.be/RnIMSrWQ8U0?t=73

Schreibe einen Kommentar