Force of Nature on the Hammond

Lange nicht mehr so gute Musik gehört: Rick Wakeman and Jon Lord on Sunflower Jam 2011! Eine gute Gelegenheit, youtube-dl für Linux zu testen.

Kommentare

3 Kommentare zu “Force of Nature on the Hammond”

  1. Roman Bardet am Oktober 20th, 2019 7:19 pm

    Herr Schröder, beachten Sie bitte:

    Und unter den Menschen gibt es auch (manch) einen, der (gegen ernste Gespräche über Glaubensfragen) leichte Unterhaltung einhandelt (w. kauft), um in (seinem) Unverstand (seine Mitmenschen) vom Weg Gottes abirren zu lassen und seinen Spott damit (d.h. mit dem Weg Gottes, oder mit den Koranversen?) zu treiben. Solche Leute haben eine erniedrigende Strafe zu erwarten.“ (Sure 31:6)

    Dazu der islamische Gelehrte Ibn Baz:

    Der Gesang ist laut der Mehrheit der Leute des Wissens, verboten. Wenn der Gesang, von Musik wie z.B. von der Laute oder einem anderen Instrument begleitet wird, ist es haram und darüber gibt es Konsens.

    Letzteres war auch die Meinung des iranischen Revolutionsführers Ayatollah Khomeini.

    Als jemand der in Berlin lebt sollten Sie das im Hinterkopf haben, wenn Sie das nächste Mal den Verstärker aufdrehen und die Lautsprecher zum Tanzen bringen.

  2. tom am Oktober 21st, 2019 8:01 pm

    Also Burks, immer dran denken: Gut aufpassen, was sowieso immer anzuraten ist, sowohl mit als auch ohne tanzenden Lautsprechern.

  3. Michael am Oktober 24th, 2019 9:21 pm

    Guck mal einer, schau. youtube-dl ist auf meinem Rechner offenbar schon seit Urknall-Zeiten drauf – und erst jetzt davon erfahren… Und ich hätte es beinahe auch gleich auf Nimmerwiedersehen runtergeworfen weil es reproduzierbar mit einer seltsamen Fehlermeldung abbrach, egal was ich versuchte. Woran lag’s? Antike Version, welche auch nicht geupdatet wurde. Nach Uninstall und manuellem Neuinstallieren vom Originalserver ohne Paketmanager ging’s.

    Boah, Debian/Ubuntu, das habe ich leider immer mal wieder wenn es um weniger verbreitete Pakete geht. Vielleicht sollte ich doch wieder (b)LFS nutzen, da weiß man wenigstens, daß man sich selbst ums Updaten kümmern muß und verlässt sich auf niemanden, denn dann ist man eben oft verlassen.

Schreibe einen Kommentar