Feierabend

feierabend

Feierabend nach einer 12-Stunden-Horror-Nacht ohne Pause. Man kommt sich dämlich vor, ins Wachbuch einzutragen: „Keine besonderen Vorkommnisse“. Besser wäre: „Zahllose Vorkommnisse, aber hier keine besonderen.“

Drei Großfamilien vom Balkan. Das meint: Nach Mitternacht mehr als 50 Personen im Warteraum, inklusive mehrerer lärmender Kinder. Dazu besoffene Hipser-Tussies, die sich über sich selbst lauthals totlachen, mehrere „südländische“ Männer, die kurz vor dem Ausflippen sind und die ich nur mühsam im Zaum halten kann.

Vier Polizisten und drei Feuerwehrleute bringen einen gefesselten, aber dennoch tobenden Mann auf einer Trage, der Schaum vor dem Mund hat und schier unmenschlich kreischt und schreit. Definitiv die falsche Drogenmischung. Eine alte Bulgarin im Rollstuhl bekreuzigt sich, als die Prozession an ihr vorbeizieht. Vielleicht ist das das Richtige. Wir brauchten auch einen Exorzisten. #rettungsstelle #notfallaufnahme

Kommentare

2 Kommentare zu “Feierabend”

  1. Martin Däniken am Juli 9th, 2017 5:11 pm

    Oder jemand ultrafiesen,nen Clanchef mit einer bösen Reputatation…
    Leider funktioniert die Nummer mit dem fake-Blut aus „Auch ein Sheriff braucht mal Hilfe“ nicht!
    Vulcan-Nerve-Punch auch Hollywood,Mist
    Und irgendwas ausm Balkan…“Vlad Tepes wird böse wenn du nicht lieb bist…..“
    Irgengs nen Fluch?!

  2. andreas am Juli 9th, 2017 10:08 pm

    Keyser Söze, nuff said.

Schreibe einen Kommentar