Der Bäcker mit dem Freifunk, revisited

GrobeBäckermeister Grobe

Wie im Vorjahr: Freies WLAN und Kuchen beim Bäckermeiser Grobe (in meiner Kindheit: Schopp) in der Nordstrasse. Ja, für die hier mitlesenden Ausländer: In Deutschland gibt es freies Internet beim Bäcker – und nur da. Mein Geburtshaus liegt übrigens gegenüber.

Kommentare

3 Kommentare zu “Der Bäcker mit dem Freifunk, revisited”

  1. andreas am Oktober 18th, 2016 4:38 pm

    Aha, der Herr Grobe und seine Bäckerei ist wahrlich fortschrittlich
    https://www.youtube.com/watch?v=MnKoCod70Q4
    Vielleicht insgesamt ein bißchen lang, aber professionell gemacht.

  2. Martin Däniken am Oktober 18th, 2016 10:37 pm

    Nee,ich konnte diese heile Welt nur 1:30 ertragen-keine Motzereien,kaum Aushilfen und keine gestressten Kunden
    -diese Ehrlichkeit des Herzens,aber nicht total aseptisch glatt gebügelt …das ist ja ei8ne ganz anderes Univerrsum
    das kann doch kein Deutscher sein ;-)
    und keen Balliner wah..
    Wenn es mehr von der Sorte gäbe würde Deutschland untergen!
    Jawoll!!!
    Ich glaube ich werde Bäcker mit 50…
    nee doch nicht

  3. Ruedi am Oktober 19th, 2016 4:06 pm

    Auch bei uns werben Gewerbetreibende in Eigenregie.
    Inzwischen der absolute Fernseh-Werbehit und vielfach parodiert: https://youtu.be/R49QKFwA4KM

Schreibe einen Kommentar