Laufstyle

schuhe

Lange habe ich gesucht. Das Problem: Schwarze, stabile Lauf- oder Arbeitsschuhe in einer Übergröße. Ich muss sie mittlerweile immer vorher anprobieren. Bei Amazon kosten sie nur rund 6o Euro, waren aber für eine längere Zeit nicht in meiner Größe verfügbar. Wo der Unterschied zwischen 47 und 47 1/3 ist und was der Zusatz “EU” bei der Schuhgröße konkret bedeutet, wusste ich auch nicht.

Irgendwann reichte es mir, und ich ging direkt zu Adidas in die Tauentzienstrasse (nein, ich werde für die Werbung nicht bezahlt). Dort kosten sie knapp 130 Euronen. Auch bei Adidas mussten sie meine gewünschten Schuhe erst bestellen; heute habe ich sie abgeholt. Ich werde sie bei der Arbeit tragen, vielleicht auch beim Laufen.

Allgemeines Fazit: Die männlichen Verkäufer sehen in ihren Fußballhemdchen zwar doof aus, sind aber extrem kompetent. Ich wurde perfekt beraten. Die tragen ein Tablet mit sich herum und suchen zusätzlich noch online, wenn es Fragen gibt, die sie nicht spontan beantworten können. Die Schule passen wie angegossen, sind bequem und geben den Füßen trotzdem einen stabilen Halt.

Die weiblichen Verkäufer an der Kasse jedoch blödelten und gackerten herum. Ich musste erst auf mich aufmerksam machen. Und für die war ihr Verhalten vermutlich normal. Das habe ich in Kauf genommen. Immerhin hatten sie kein Smartphone in der Hand. Man kann nicht alles haben.

schuhe

Kommentare

2 Kommentare zu “Laufstyle”

  1. Wat. am Juli 11th, 2016 8:56 pm

    Hi Burks, wenn Du irgendwann mal wieder welche brauchst, grab Dich durch Zalando. Der nächste Winter kommt bestimmt, da kommst Du mit Deinen Swift-Tretern möglicherweise nicht allzu weit ;)

    Nein, ich kriege da auch keine Provision; nicht einmal Mengen-Rabatt…

  2. messdiener am Juli 13th, 2016 9:20 pm

    Jajajaja jetzt geht das mit dem Laufen wieder los, dachte schon die Waage ist auf dem Sperrmüll gelandet.
    Fehlt dann noch die Äpp.
    http://www.runnersworld.de/ausruestung/lauf-apps-im-test.370740.htm

Schreibe einen Kommentar