Unter Cyber-Reformern oder: Wer ist hier eigentlich Admin?

Der Bundesrechnungshof laut Spiegel online über die Datensicherheit bei der Bundeswehr: “So gebe es keinerlei Checks, wer als System-Administrator der BWI Zugriff auf die vertrauliche Kommunikation wie Personal- und Finanzdaten der Truppe habe.”

Kommentare

2 Kommentare zu “Unter Cyber-Reformern oder: Wer ist hier eigentlich Admin?”

  1. ... der Trittbrettschreiber am Juli 6th, 2016 3:38 pm

    Wer Spezialwissen hat, ist vom Hausmeister nicht rituell kritisierbar. Also wird ihm wohl oder übel vertraut. Empfindliche Daten werden meist und nicht nur in Behörden von Leuten betreut, die mit dem eigentlichen Stall nichts zu tun haben. So werden PraktikantInnen gern mit Style Guides (Gesetzeskraft!) in Redaktionen, Studenten beim Scannen von Personalakten(ach war das interessant) und selbstverständlich der externe Putzdienst mit Generalschlüsseln betraut. Das muss auch so sein. Wie könnte ein gut funktionierendes System sonst endlich wieder einmal zusammenbrechen? Das muss mit der frühen Kindheit von uns Menschen zusammenhängen. Ach juchheißa, war das ein Glücks-Gekreische, wenn der Turm aus Bauklötzen rumpelnd der Schwerkraft erlag. Nochmal – aber genau so wieder.

  2. Martin Däniken am Juli 7th, 2016 8:40 pm

    Bei der Bw stellt sich die Frage…?
    Wer ist der offizielle Admin,wenns den gibt oder gibt es jemand, der wirklich Ahnung hat???
    Das sind nicht notwendigerweise dieselben Personen.
    Ich freue mich schon auf die Vorstellung der Bundeswehrcyberwarrior ;-)!

Schreibe einen Kommentar