Exponate des Museums für Technik

Disketten

Mir wurde Petra von Cronenburg: „Hilfe, ich habe mein Buch verschenkt“ empfohlen. Von klugen Frauen lernen heisst siegen lernen. Ich habe also beschlossen, meinen Roman „Die Konquistadoren als E-Book herauszugeben.

Wo war noch mal gleich der Text, irgendwann 1998/99 geschrieben? Ich habe ihn gefunden – siehe oben. Keiner meiner vier Recher hat jedoch ein Diskettenlaufwerk. Äh….

Es wird noch dauern. Ich habe gerade Werner Herzog eine E-Mail geschrieben, ob ich ein gutes Szenenbild des besten Konquistadoren-Films aller Zeiten vielleicht als neues Cover verwenden darf.

Mal eine dumme Frage an die belesenen Leserinnen und literaturbeflissenen Leser: Welcher Preis wäre denn für eine 500-Seiten-Scharteke als E-Book angemessen?

Kommentare

8 Kommentare zu “Exponate des Museums für Technik”

  1. robbyb am August 30th, 2012 7:44 pm

    Ich sehe für dieses Kaliber so 4,99 als vernünftig an.

  2. gastleser am August 30th, 2012 8:11 pm

    Das Taschenbuch gibt es gebraucht bei amazon für stramme 0,01 Euronen plus 3,00€ Versand. Also würde ich mich an 3,00€ für das ebook orientieren.

    D.h. schätzungsweise 100 Exemplare müsste man so verkaufen um die Lizenz für das Werner Herzog Bild bezahlen zu können.

    Lohnt das?

  3. admin am August 30th, 2012 8:13 pm

    Für ein Bild aus dem Film? Es gibt auch welche, die nichts kosten.

  4. gastleser am August 30th, 2012 8:22 pm

    Ich kann auch voll daneben liegen, aber m.W. hat die WH Film GmbH die Rechte an dem Film und somit an den Bildern. Und „GmbH“ klingt für mich erstmal nicht nach CC sondern nach (C).

    Wenn es „kostenlose“ Bilder gibt die deinen Ansprüchen gerecht werden um so besser.

  5. hartmut am August 30th, 2012 9:56 pm

    4,99

    Solche Disketten habe ich auch noch. Mein oller PC hat sogar noch n 3,5 Laufwerk, aber die Disketten ham n Jaist aufjäjäm… meine Seminararbeiten 1989 – 93 krieg ich einfach nicht mehr entsperrt. ich glaube, das ist gut so ;-) Hätt ichs haben wollen, hätt ichs mitm 8-Nadel-Drucker (24 weil 3×8) unter beträchtlicher Geräuschentwicklung ausdrucken müssen.

  6. Schlubberflupp am August 30th, 2012 10:29 pm

    Ich würde auch sowas um die 5 euros nehmen. Das ist ein Betrag, der Sammelfreaks abschreckt aber andererseits dem normalen Lebenswandel keine Einschränkungen auferlegt.

  7. Petronius am August 31st, 2012 5:47 am

    Floppy-Laufwerk kriegst Du morgen ;)
    (und ja – ich denke auch an das Kabel)

  8. Michael am August 31st, 2012 12:13 pm

    Hoffen wir mal, daß die Diskette dann auch noch lesbar ist, die gehen nämlich mit der Zeit kaputt bzw. verlieren ihre Magnetisierung.

Schreibe einen Kommentar