Offener Brief der Jungen Piraten an die Piratenpartei

Offener Brief der Jungen Piraten an die Piratenpartei:

“Immer wie­der fal­len Mit­glie­der der Par­tei durch ras­sis­ti­sche, sexis­ti­sche, aber auch ander­wei­tig dis­kri­mi­nie­rende Aus­sa­gen oder Ver­hal­tens­wei­sen auf. (…)

…ein ande­res Pro­blem der Pira­ten­par­tei zeigt sich in den immer wie­der auf­kom­men­den Dis­kus­sio­nen um Dis­kri­mi­nie­rung: die starke Iden­ti­fi­ka­tion vie­ler Mit­glie­der mit der Par­tei.
Die Pira­ten­par­tei wid­met sich The­men, die bis­her eher am Rande behan­delt wur­den und for­dert einen neuen Poli­tik­stil. Dadurch scheint sie für viele Mit­glie­der eine große Hoff­nung dar­zu­stel­len — Kri­tik daran führt zu Ver­un­si­che­rung und diese wie­derum zu Abwehr. Das zeigt sich in den star­ken Abwehr­re­ak­tio­nen (z.B. auf nega­tive Bericht­er­stat­tung), sowie dem Umgang mit ange­spro­che­nen Pro­ble­men. So wird bspw. die geringe Frau­en­zahl in der Par­tei oft ins Posi­tive umge­deu­tet: Frauen wür­den „zu nichts gezwun­gen“ und außer­dem „kann doch jeder mit­ma­chen“. Außer­dem wür­den Frauen lie­ber im Hin­ter­grund arbei­ten, Män­ner evo­lu­tio­när bedingt eher im Vor­der­grund. Eine wirk­li­che Beschäf­ti­gung mit dem Pro­blem erfolgt in wei­ten Tei­len nicht, gesell­schaft­li­che Struk­tu­ren wer­den verkannt. (…)

Die Jun­gen Pira­ten for­dern eine kri­ti­sche Aus­ein­an­der­set­zung mit Dis­kri­mi­nie­rung in der Par­tei. Rufe nach Mei­nungs­frei­heit, der Ver­weis auf „Ein­zel­mei­nun­gen“ und Ver­klä­rung des Pro­blems dür­fen nicht mehr die Debatte bestim­men.”

Recht haben sie.

Kommentare

6 Kommentare zu “Offener Brief der Jungen Piraten an die Piratenpartei”

  1. lepus am April 7th, 2012 2:15 pm

    Klar doch – ein Antidiskriminierungsbeauftragter und eine Frauenquote müssen her. Und das mit der Meinungsfreiheit schon immer ein Problem aller Parteien. Es gab da in der Vergangenheit schon prima Lösungsansätze. Weiter so!

  2. Maxim am April 7th, 2012 6:17 pm

    Ich wusste nichtmal das es die Jungen Piraten gibt.
    Und vorallem wozu? Damit man wie die anderen Parteien daherkommt und alle Youngsters erstmal zur Formung in die Jugendgruppen schickt?

    Nicht auf Radikalisierung aus, hat das Ganze aber schon was von FDJ oder HJ um die Leute “auf Kurs” zu bringen, oder wozu braucht man das sonst?

  3. Christian am April 7th, 2012 8:15 pm

    Hallo.

    @Maxim. Als selbst ehem.(mit ü 30 zu alt geworden:-) ) Mitglied einer Jungendorganisation (Grüne),einer Partei, kann ich dich sehr beruhigen. Bei denen wird NIEMAND ” auf Kurs gebracht” . Die sind eigentlich eher die Vordenker und sorgen für eine “Auffrischung” in der (alt-)Partei. So kenne ich das selbst und auch in anderen Parteien bzw. deren Jugendorganisationen…Auch fällt es vielen (ganz) jungen Mitgliedern leichter sich an Politik und die ganze Formalia/Geschätsordnung etc. unter gleichaltrigen zu gewöhnen. MfG Christian

  4. tina am April 8th, 2012 12:56 am

    liebe piraten … ich habe hier ein wirkliches problem mit dem datenschutz, deren benutzung, derens klarstellung, die ich gerne an die presse abgeben würde … aber schon seit soooo langer zeit .. ich vertrete eure meinung des urheberrechts nicht (ihr könntet auch sonst, dem arbeiter, angestellten sein geld streichen, weil er arbeitet – wie es der künstler eben auch tut .. auf der grundlage des urheberrechts, leider). lieben gruß – im weiteren datenmißbrauch … ihr schlafmützen ..- ich sehe nicht mal eine datenforumplatz auf facebook – etc. zur datennutzung — also eher mehr gerede … aber im versuch … zwinker …

  5. tina am April 8th, 2012 1:05 am

    zu lepos … eine frauenquote muss nicht her, ein antidiskriminierungsgesetz auch nicht, eher eine verfassungsklage! wir haben ein grundgesetz!

    wir benötigen keine neuen gesetze diesbezüglich, die mal wieder steuergelder kosten, und in ihrem grundwert schon längst festgehalten wurden …

    sie bedeuten nur das scheitern, der verfassung .. frauen möchten im übrigen nicht eine quote haben, sondern seit jahren, noch immer von der bezahlung angeglichen werden, die quote müßte als minimum schon längst vorhanden sein … usw.

  6. phese am April 8th, 2012 4:40 pm

    oh gott burks.
    versuchst du gerade ne studentin rumzukriegen? spar dir dein leicht zu durchschauendes politisch-korrektes gefasel lieber. ist ärmlich.

Schreibe einen Kommentar