Der schon wieder

Fefe schreibt über Christian Rath in der taz: “Dass Skype selber Telefonate abhören kann und das auch tut und Behörden zur Verfügung stellt, das ist bekannt und steht sogar in deren Datenschutzerklärung drin. Das passt mal wieder in die seit Jahren praktizierte ‘der CCC macht nur sinnlos Panik!1!!’-Strategie von dem Rath. Ich frage mich ja, wie sich die taz ausgerechnet als rechtspolitischen Korrespondenten so einen reaktionären Typ leisten kann.”

Wen wundert’s. Über Rath habe ich schon mehrfach das Nötige gesagt. Das ist der, der den Hpye um die “Online-Durchsuchung” angeschoben hat.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar