Atmosphäre weg bei Marheinekes

MarkthalleSpiggel.de (22.12.2007) Am 1. Dezember wurde die alte Kreuzberger Marheineke-Markthalle wieder eröffnet. Die Halle liegt an der Bergmannstraße, auf der ich mindestens an jedem zweiten Tag zu sehen bin, und ist eine Touristenattraktion. Die Markthalle Nummer 7. sah noch vor einem Jahr ungefähr so aus, wie sie erbaut worden war. Jetzt wurde sie gegen den Widerstand vieler Bewohner und Händler renoviert, das hieß: entkernt und das Äußere an den Längsseiten umgebaut. Es trifft das Wort zu, das so klingt, als hätte es ein Berliner erfunden: “verschlimmbessert”. Irgendwo auf der Bergmannstraße steht ein Schild: “Das Gegenteil von gut ist gut gemeint.” Sehr wahr. [mehr…]

image_pdfimage_print

Kommentare

Schreibe einen Kommentar