Apropos “westliche Werte”

Junge Welt: “Der festgenommene belarussische Oppositionsaktivist Raman Pratassewitsch hat eine weit rechtere Vergangenheit, als es westliche Medien bisher dargestellt haben. Der Chef des belarussischen Geheimdienstes KGB, Iwan Tertel, sagte am Mittwoch vor dem Parlament des Landes, Pratassewitsch habe 2014/15 im ukrainischen Neonazibataillon (inzwischen: Regiment) »Asow« im Donbass gekämpft. Das erfülle die Tatbestände des Terrorismus und des Söldnertums.

Der Einsatz von Pratassewitsch bei »Asow« wird auch von ukrainischer Seite nicht mehr bestritten.”

image_pdfimage_print

Kommentare

5 Kommentare zu “Apropos “westliche Werte””

  1. Horst Horstmann am Mai 31st, 2021 9:19 am
  2. Tagtraum am Mai 31st, 2021 12:05 pm

    Hier noch eine Recherche (eng)
    https://www.foiaresearch.net/person/roman-protasevich
    Bei uns würde man ihn wohl als “Reichsbürger” bezeichnen.

  3. Die Anmerkung am Juni 5th, 2021 12:08 pm

    Thomas Röper

    Die Landung der Ryanair-Maschine in Minsk scheint eine Falle der westlichen Hintermänner der weißrussischen Opposition zu sein, nachdem alle anderen Versuche, Lukaschenko zu stürzen, gescheitert sind. Die Gegner von Lukaschenko brauchten einen Vorwand für die mediale und politische Kampagne gegen Lukaschenko und für neue Sanktionen. Offenbar wurde daher entschieden, den recht unwichtigen Protasewitsch zu opfern und ihn zu dem Märtyrer zu machen, den man für die Kampagne brauchte.

    Das scheint auch Protasewitsch schnell verstanden zu haben, denn wenn seine Hintermänner bei den westlichen Geheimdiensten ihn hätten retten wollen, hätten sie Ryanair angewiesen, die Landung in Minsk zu verhindern und zu einem anderen Flughafen zu fliegen, zumal Vilnius zum Zeitpunkt der Umkehr der Maschine schon viel näher war als Minsk und das Flugzeug in wenigen Minuten den weißrussischen Luftraum verlassen hätte. Stattdessen haben Telegrammkanäle der Opposition jedoch schon seine Verhaftung in Minsk gemeldet, als Protasewitsch noch vor der Passkontrolle stand, also vor seiner tatsächlichen Verhaftung.

    Da Protasewitsch verstanden hat, dass er von seinen „Freunden“ geopfert wurde, scheint er mit den Ermittlern zusammenzuarbeiten und singt wie ein Vögelchen. Davon wurden in Weißrussland nun weitere Videoaufnahmen veröffentlicht und ich habe den Bericht des russischen Fernsehens darüber übersetzt. Ich empfehle, den Beitrag des russischen Fernsehens anzuschauen, damit Sie sich einen eigenen Eindruck davon machen können, ob Protasewitsch so aussieht, als werde er unter Druck gesetzt, gefoltert und lese unter Zwang gemachte Aussagen vom Papier ab.

  4. bentux am Juni 5th, 2021 3:59 pm
  5. Die Anmerkung am Juni 5th, 2021 5:47 pm

Schreibe einen Kommentar