Steine aus Glashäusern schmeißen [Update]

„Haltung zeigen gegen Rechts“ ist a) keine journalistische Haltung und b) schlechtes, weil Schwurbeldeutsch, liebe Sprechblasenfacharbeiter von Netzwerk Recherche! Wer im Glashaus sitzt…

(Sorry, aber ein guter Freund hat mal eine Frau, mit der ich was hatte, vor mir gewarnt: „Der legt sich mit allen an“. Vielleicht sollte ich mich doch lieber zurückhalten…)

[Update] Bei RTL dampft gerade die Kacke, wenn ich das mal so formulieren darf. „Über einen Zeitraum von knapp zehn Jahren hat der Reporter demnach sowohl die eigene Redaktion als auch die Zuschauer immer wieder systematisch und vorsätzlich getäuscht. (…) Zum anderen hat der Reporter mehrfach Menschen dazu überredet, Dinge zu behaupten, die ihnen niemals widerfahren sind oder Geschichten nachzuerzählen, die ihm Protagonisten, die nicht gefilmt werden wollten, berichtet hatten.“

Kontrollmechanismen? Har har. Ich bin froh, dass ich mit dieser Mischpoke nichts mehr zu tun habe.

Kommentare

3 Kommentare zu “Steine aus Glashäusern schmeißen [Update]”

  1. flurdab am Juli 26th, 2019 10:43 am

    Oh Gott, und ich habe mir nach Wahlen immer eine Mitverantwortung gegeben.
    Und nun stellt sich heraus sämtliche Politik ist nur ein Fake von RTL. Das würde auch die schlechten Monologe und Aussagen erklären, von wegen „Verantwortung, Hindukush etc.“
    Es würde mich nun nur dringend interessieren wo die Reporter die Merkel gecastet, und was Sie sich dabei gedacht haben?

  2. Roman Bardet am Juli 26th, 2019 1:11 pm

    Anetta hatte gestern Geburtstag.

    Hoffentlich war sie typgerecht gekleidet
    und nicht prollig, wie auf manchen Fotos.

    Daher ein Gruß zum 61. Geburtstag an Anetta Kahane.

    Wer sich fragt was das soll? Ich gehe davon aus das Frau Kahane durch die LPR-Trägergesellschaft für Jugendschutz auch dieses blog regelmäßig kontrolliert.

    Wenn ich Bundespräsident wäre, was Gott verhüten möge, ich wäre damit komplett überfordert, dann würde ich als eine meiner ersten Amtshandlungen Anetta Kahane den Orden für unaufgeforderte und man kann schon sagen unerbetene Beteiligung an der Demokratiegründung verleihen…

  3. flurdab am Juli 26th, 2019 5:29 pm

    Au ja, auch von mir einen herzlichen Gruß an Frau Kahane. Die letzte aufrechte Stalinistin die ihr Leben dem heroischen Kampf gegen halbrechts, rechts, ganz rechts und alle anderen Meinungen außer der Ihren opfert.
    Aber Sie erhält dafür ja auch starke finanzielle Unterstützung des Steuerzahlers und ist gern gesehene Gästin diverser Politiker.
    Josef hätte seine Freude daran.

    Da soll sich noch mal jemand über Globke oder Schleyer aufregen.

Schreibe einen Kommentar