Europawahl, reloaded

Zur jüngsten Wahl empfehle ich die Analyse des Guardian: „EU election results 2019: across Europe“.

Spiegel online bietet eine interessante Grafik: „Die SPD holte in nur noch 18 Kreisen mehr Stimmen als alle anderen Parteien, 2014 waren es noch 92 Kreise. Die Sozialdemokraten liegen nun hinter den Grünen, die in 49 Kreisen stärkste Kraft wurden, und der AfD, die in 30 Kreisen dominierte.“ Ebenfalls aussagekräftig ist die Wählerwanderung: „Grüne holen Millionen Stimmen von SPD und Union“

Der Freitag kommentiert die Niederlage der „Linken“.

Der Tagesspiegel beschäftigt sich mit Orten, die tiefbraun sind (gruselig!): „Wo jeder Dritte rechtsnational wählt“.

Die Partei, die ich wählte, liegt in Berlin vor der FDP. Das ist sehr gut.

Kommentare

17 Kommentare zu “Europawahl, reloaded”

  1. Matthias Eberling am Mai 27th, 2019 11:47 pm

    Habe auch PARTEI gewählt, wie schon vor fünf Jahren, und freue mich über die Verdoppelung der Mandate. Semsrott + Sonneborn – Hammer!

  2. Wolf-Dieter Busch am Mai 28th, 2019 9:03 am
  3. Siewurdengelesen am Mai 28th, 2019 10:01 am

    Die verkürzte Kurzform ist, dass dieses Versagen der Volksparteien eben Zulauf bei den völkischen Parteien bringt.

    Die Grünen haben jetzt den Gewinn nicht ihrer eigenen Politik zu verdanken, sondern einer Schwedin, die sich ganz selbstlos für ihre rationalen Erkenntnisse einsetzt und damit aus sich selbst heraus mehr geschafft hat als die eigentliche und vermeintliche Öko-Partei in den Jahren ihrer aktiven Politik.

    Andererseits hat das Wählen des geringeren Übels meist ein grösseres nach sich gezogen, insofern ist das noch nicht der Schlusspunkt. Die grünen mögen sich jetzt freuen, bekommen aber irgendwann auch ihr Fett weg. Mich wunderte es auch nicht, wenn diese die neue SPD werden und dann a lá Noske und Ebert lieber opportun sind um des Trogs willen. Das Personal dafür haben sie ja bereits.

    Die Klatsche für SPD und CDU/CSU ist trotzdem schwer in Ordnung nach der Kokon-Politik mit dem Sedieren des Wählers als Grundlage ihres Handelns, das doch nur dem Machterhalt und dem Bedienen von „Wirtschaft“ und Lobby um den Preis eines eigenen Pöstchens dient.

    Bätschi und auf die Fresse halt, denn für dumm verkaufen funktioniert nicht endlos…

  4. Roman Bardet am Mai 28th, 2019 10:20 am

    Eine meine Nachbarinnen, die Hartzerin ist, hat ebenfalls die GRÜNEN gewählt. Bevor sie keine Hartzerin war, hat die Frau die FDP gewählt und sogar für die FDP Wahlplakate aufgestellt. Das macht sie jetzt nur noch für den BUND. Sie spendet auch dem BUND – monatlich! Da kommt also zusammen was zusammen gehört! :)

  5. ... der Trittbrettschreiber am Mai 28th, 2019 10:41 am

    Ich habe Kundalini gewählt. Das erste Mal nicht geheim und mitten im Wahllokal. Hat funktioniert.
    Nun gilt es, Europa möglichst günstig zu vermieten.

  6. altautonomer am Mai 28th, 2019 2:43 pm

    Roman Bardet: GRÜNE, das ist die FDP mit Fahrrad.

  7. Wolf-Dieter Busch am Mai 28th, 2019 5:09 pm

    @Siewurdengelesen am Mai 28th, 2019 10:01 am

    Die verkürzte Kurzform ist, dass dieses Versagen der Volksparteien eben Zulauf bei den völkischen Parteien bringt.

    Ich nehme an, „völkisch“ bezeichnet die AfD. Dazu in Kürze, alle anderen Parteien fordern von uns, uns an die „Zugereisten“ zu gewöhnen (Armlänge Abstand, gewisse Viertel besser meiden, die Damen bitte in der Dämmerung joggen). Statt umgekehrt. AfD ist buchstäblich die Einzige dagegen. Also „völkisch“ wie 33-45, richtig verstanden?

  8. Godwin am Mai 28th, 2019 6:56 pm

    es gibt noch ECHTE Hochburgen der LINKEN.
    (FB war nicht verlinkbar)

    DEM würde ich widersprechen – es gibt eher zu viele Visionen.
    und wieso muss derzeit jeder selbsternannte linke das Wort „Progressiv“ benutzen?? Is da so eine Art Code, oder Hashtag??

  9. Godwin am Mai 28th, 2019 7:24 pm

    btw – die/das BIG kam in Duisburg 1001 (Nacht?) auf ein Ergebnis

  10. Crazy Eddie am Mai 28th, 2019 10:05 pm

    Habe die Linke gewählt, wie immer. Obwohl der Wahl-O-Mat mir an erster Stelle die AFD und an zweiter Stelle Der dritte Weg empfohlen hat, zoot allures! Gell, da glotscht. Wobei ich es ziemlich drollig gefunden hätte, wenn Der dritte Weg wenigstens einen Abgeordneten*in*divers ins EU Parlament gebracht hätte. Sozusagen die NSDAP in Brüssel. Wär doch der Brüller gewesen, oder?

  11. Siewurdengelesen am Mai 28th, 2019 10:57 pm

    @Wolf-Dieter Busch

    „Ich nehme an, „völkisch“ bezeichnet die AfD.“

    Wow – eich echtes Käpsele;-)

    Ansonsten – was war abseits dessen gleich nochmal das Thema, dass Blau das neue Braun ist?

  12. Michael am Mai 29th, 2019 2:00 am

    Die Partei hat übrigens im Wahlkreis Leipzig-Stadt die 5% geschafft, auch wenn das bei der Europawahl keine Rolle spielt. Auch sonst ist da das Ergebnis ziemlich untypisch für Sachsen. Ich empfehle Leipzig die Sezession von Sachsen. Oder wenigstens eine Stadtmauer gegen Barbareneinfälle aus dem Umland. Am besten beides. Es sei darauf hingewiesen, daß auch die Partei immer sehr für Mauerbau war. :-)

  13. Wolf-Dieter Busch am Mai 29th, 2019 9:29 am

    @Siewurdengelesen am Mai 28th, 2019 10:57 pm

    Ansonsten – was war abseits dessen gleich nochmal das Thema, dass Blau das neue Braun ist?

    Begründe.

  14. ... der Trittbrettschreiber am Mai 29th, 2019 9:52 pm
  15. Wolf-Dieter Busch am Mai 31st, 2019 3:18 am

    @der Trittbrettschreiber am Mai 29th, 2019 9:52 pm

    Ich ehre deine humoristische Einlage, aber du hast meiner Forderung „Begründe“ die Schärfe genommen. Verwerflich. Geht nicht gegen dich, sondern für die Sache.

  16. Juri Nello am Mai 31st, 2019 11:24 am
  17. ... der Trittbrettschreiber am Mai 31st, 2019 2:20 pm

    @Wolf-Dieter Busch

    … das ist was frühkindliches bei mir. Immer wenn ich Streit zwischen Titanen als Negativ-Vibrationen wahrzunehmen wähne, streue ich von unterm Sofa irritierende Gerüchte auf den Teppich wie z.B. „das Leben ist bunt“, „machts doch mal ohne“ oder „was wäre das Lesen ohne Burks Blog“. Nun weiß ich Bescheid und entspanne mich – es geht mal wieder nur um die ‚Sacher‘ Nur den einen noch: Das Leben ist trotz manchen Schlags auch hin und wieder Sahne. Geld?

Schreibe einen Kommentar