Furious Chicken et al

naked woman chicken

„Viaje Fantástico“ von Roberto Fabelo, Plaza Vieja, Havana

Zwei Meldungen interessierten mich heute:

Furious French chickens team up to henpeck fox to death – dazu ein wie immer wunderbar süffisanter Bericht von IFLScience: „It’s very hard to take chickens seriously. Every now and again, though, these clucky creatures like to remind us they are not ones to be pushed around. After all, they are descended from dinosaurs.

A furious gang of chickens at a poultry farm in France are suspected of killing a fox that snuck into their coop looking for a tasty snack…“

Ebendort: „Nearly half of British women don’t know where the vagina is. And it gets much worse.“

Sollte das mit dem Protestantismus zutun haben? Ich erinnere mich an diverse Szenen bei Monthy Python, die das thematisieren.

Kommentare

12 Kommentare zu “Furious Chicken et al”

  1. Godwin am März 15th, 2019 5:30 pm

    Da geht es aber um die Katholen
    (das waren die anderen)

    Genau wie hier
    https://youtu.be/4Y3IWFLFHbk

  2. Martin Däniken am März 15th, 2019 5:43 pm

    Da die Briten sich vermehren,mehr oder weniger,reichen grobe Orts- Kenntnisse…
    „Alle sagen ich hätte mich verirrt,dabei habe ich doch keine Ahnung wo ich bin!“
    Sinngemässe Übersetzung von „The Unforgiven III“

    Man sollte das alles nicht hochsterilisieren ;-)
    Wissenschaftliche Erhebungen sind manchmal nicht das „yellow off the eye“!

  3. Roland B. am März 15th, 2019 8:25 pm

    Die Briten sind traditionsbewusst, und vielleicht gilt für die Frauen noch das viktorianische Credo beim Sex: Augen schließen und an England denken.

  4. andreas am März 15th, 2019 8:41 pm

    What´s the difference between a fridge and a fanny?
    The fridge doesn´t fart when you take the meat out.

  5. Martin Däniken am März 15th, 2019 9:24 pm

    das Gebilde mit dem nackigen Weibe erinnert mich an „Lady Godiva“ ala phronckzäs!

  6. Wolf-Dieter Busch am März 15th, 2019 9:32 pm

    Das Standbild ist voll gut! Sogar ans Essbesteck hat das Mädel gedacht.

  7. Wolf-Dieter Busch am März 15th, 2019 9:40 pm

    Die Szene ist zu früh abgeschnitten. Nach meiner Erinnerung sitzt am Fenster gegenüber ein protestantisches Ehepaar. Er sagt, schau die Katholen, die dürfen nicht mit Gummi ficken. Wir schon, nach Herzenslust. Sie antwortet, und warum tun wirs eigentlich nicht?

  8. ... der Trittbrettschreiber am März 15th, 2019 10:25 pm

    Das Glück der Erde …. nur einmal auf einem Huhn durch Neukölln … zum Getränkemarkt.

  9. m am März 16th, 2019 1:30 am

    burk iburk
    iburkiburkiburk
    iburkiburkibu
    burkiburk
    burk
    i

  10. Martin Däniken am März 16th, 2019 9:16 pm

    @trittbrettschreiber: In geheimen Labors von Ernest Stavro Blofeld oder Prof.Gerald Deemer wirst du die für dich passende Grösse finden.
    Aber ich gebe zubedenken das das unnötige Qüalen von Wirbeltieren verboten ist,also nicht so gut wennde Rücken hast schmunzelschmunzel.
    Ausserdem könnte die ästhetische Herausforderung mit einer Anzeige
    wg. „Erregung öffentlichen Ärgernisse“ sanktioniert werden
    nochmehrsschmunzel.
    Aber evtll wird ein nackiger Mann auf einem Huhn das neue Markenzeichen von Jever-Pils
    extremschmunzel.

  11. ... der Trittbrettschreiber am März 17th, 2019 10:51 am

    „Ausserdem könnte die ästhetische Herausforderung mit einer Anzeige
    wg. „Erregung öffentlichen Ärgernisse“ sanktioniert werden“

    ;-) .. wir wissen nicht, wie Herr Däniken astrogekörpert auf einem Huhn aussieht; ich jedoch bin ebenso athletisch, attraktiv und gebotoxt wie Burks mit Sonnenbrille – und das Huhn, versteht sich.

    PS: Die „sozialistische Nacktheit“ ist ebenso wie die der Sauna-Insassen nur mit einem (Kasten!!) JEVER zu ertragen.

    https://www.amazon.de/Die-nackte-Republik-Aktfotografien-Amateuren/dp/3930234009

  12. Martin Däniken am März 17th, 2019 8:25 pm

    Also ich sehe sehr gut aus ,bin aber eher der Mützen-Mann
    (mich frierts leicht an den oberhalb der Denkerstirn gelegenen von Haaren unbelegten Gegenden…Kenner sprechen auch vom 3.Knie)
    Aber vor allem strahle ich Ruhe aus und Kompetenz und Würde… auch wenn ich in der Nase bohre und/oder Bier dazu in der (anderen?) Hand halte…
    Diesen Eindruck würde ein Huhn stören!

Schreibe einen Kommentar