Centralny Obóz Pracy w Potulicach

georgetown

Das hier ist die Enteignungsurkunde des Hofes meine Urgroßvaters. Seine Enkelin hatte das Grundstück geerbt. Die Gebäude waren ohnehin 1943 abgebrannt.

Interessant ist, dass die polnischen Behörden von „Arbeitslager“ sprechen. In Potulice sind entfernte Verwandte von mir umgekommen. Am Ende des 2.Weltkriegs wurden fast alle Deutschen im ehemaligen Westpreußen interniert, vertrieben und zwangsweise ausgesiedelt, in Potulice starben rund 1.300 Menschen. Die sozialistische Regierung Polens hielt das Thema unter der Decke, im öffentlichen Diskurs war es tabuisiert.

Es existiert auch nur ein einziges deutsches Buch, das sich sachlich dem Thema widmet – von Helga Hirsch: Die Rache der Opfer. Deutsche in polnischen Lagern.

Kommentare

10 Kommentare zu “Centralny Obóz Pracy w Potulicach”

  1. Karl am Februar 10th, 2019 3:57 pm

    Unglaublich diese Polen! Erst überfallen sie Deutschland und dann nehmen sie ihnen noch alles weg.

  2. admin am Februar 10th, 2019 4:33 pm

    Ich sehe das nicht so. Darum geht es gar nicht.

  3. Wolf-Dieter Busch am Februar 10th, 2019 8:18 pm

    Der Angriff der Deutschen auf Polen hatte als Vorgeschichte den Umgang der Polen mit ethnischen Minderheiten, darunter Volksdeutschen. Wurde weitestgehend unter den Teppich gekehrt; ein schwachen Abglanz ist zu finden bei Wikipedia unter „Bromberger Blutsonntag“.

    Interessant sind die Fotos der ordentlich aufgereihten Leichen, sorgsam befreit von allen Wertgegenständen sowie Schuhen. Das Foto zeigt Merkmale von geplantem und organisiertem Umbringen in aller Öffentlichkeit.

    (Sorry, die heute lebenden Polen können nichts dafür.)

  4. Esther am Februar 10th, 2019 8:54 pm

    Frage an den Admin:

    Worum geht es denn? Was sehen Sie nicht so?

  5. admin am Februar 11th, 2019 1:20 am

    Es ging nicht um einen Vergleich.

  6. Roman Bardet am Februar 11th, 2019 7:29 am

    Schön in den bisherigen relativierenden Kommentaren zu erkennen, wer hier eindeutige kommunistische Wurzeln hat und die pflegt. Bravo! :)

    Warum war eigentlich 1943 der Hof abgebrannt?

  7. admin am Februar 11th, 2019 12:58 pm

    Der Hof ist abgebrannt, weil der örtliche NSDAP-Ortsbauernführer und Obernazi ihn aus Neid angesteckt hat. Der war mit meinem Urgroßvater ohnehin verfeindet.

  8. rainer am Februar 11th, 2019 2:51 pm

    ….und jetzt wollen die Polen auch noch Reparationen…

  9. Roman Bardet am Februar 12th, 2019 11:03 am

    admin am Februar 11th, 2019 12:58 pm

    Der Hof ist abgebrannt […]

    Danke für die Info.

  10. flurdab am Februar 12th, 2019 8:56 pm

    Viel dramatischer und bedenkenswert ist doch das der Hass, den die Nazis mühsam heraufbeschworen haben auch nach ihrer Niederlage weiter brannte.
    Ein Wissen welches scheinbar ständig mit Aufwand vergessen wird.
    Schöne Grüße an unsere ach so demokratischen Altparteien!

Schreibe einen Kommentar