Ich kauf mir lieber einen Fedora-Hut

fedorahut

Selfie am Richardplatz mit Fedora-Hut.

Kommentare

8 Kommentare zu “Ich kauf mir lieber einen Fedora-Hut”

  1. ... der Trittbrettschreiber am Dezember 13th, 2018 9:41 pm

    gib dich nicht mit der weiblichen kopfbedeckung zufrieden – widme dich dem, was darunter ist.

  2. Martin Däniken am Dezember 13th, 2018 11:03 pm

    „Ich habe dir einen Gefallen getan…
    Jetzt erbitte ich eine Gefälligkeit…“

  3. Wolf-Dieter Busch am Dezember 14th, 2018 10:47 pm

    Schwer gut. Bleib dabei.

  4. Godwin am Dezember 15th, 2018 10:24 am

    Leute, die solche Hüte tragen, waren mir immer suspekt

  5. ... der Trittbrettschreiber am Dezember 15th, 2018 3:20 pm

    @Godwin

    es ist das einzige Kleidungsstück, das zu tragen Mut, Standhaftigkeit und auch Leidensfähigkeit verlangt. Wenn ich mal wieder richtig Zoff brauche, gehe ich nicht auf Lichterkettenbrezelnmitschnittlauchdemoveranstaltungen sondern in eine katholische Kirche. Es dauert keine 2 Minuten, dann werde ich unter wüstesten Beschimpfungen hinausgeworfen (weltweit übrigens) – weil ich mich weigere, meinen Hut (Wolle, Filz, Gütesiegel) abzunehmen. Fang ich dann zu feilschen an (wenn Sie Ihre Hose ausziehen, nehme ich den Hut kurz ab), beginnt der Turbo-Stress. Dann ist endlich Zeit für ein Bier, kühl, nordisch und ‚behütet‘.

  6. Martin Däniken am Dezember 17th, 2018 11:23 am

    Und wenn man nichts als mehr als einen Fedora-Hut trägt,ist man immer noch gut gekleidet…

  7. ... der Trittbrettschreiber am Dezember 17th, 2018 6:25 pm

    @Martin Däniken

    …kommt drauf an, wo

  8. Martin Däniken am Dezember 18th, 2018 12:54 am

    @trittbrettschreiber:
    Da,wo er hinpasst! Hahaha

Schreibe einen Kommentar