A Meme For Our Time

journalism

Kommentare

7 Kommentare zu “A Meme For Our Time”

  1. Juri Nello am Juli 21st, 2018 9:12 pm

    Taugt heute auch nicht mehr. Selbst das Wetter ist zur reinen Katatstrophenschau verkommen. Die Wahrheit interessiert da offensichtlich nicht mal mehr die Landwirte. Es sei denn, die haben noch eine gesonderte APP (freilich gegen horrende Bezahlung), die noch etwa so exakte Wetterdaten, wie noch in den 80ern liefern kann.
    Hat man sich noch vor 15 Jahren gewundert, von welchem Bunker Radio XY seine Wettereinschätzung – 25 Grad und Sonnenschein – prognostiziert, während man bei 8 Grad im Regen stand, so wurde das bis heute noch ausgebaut.

    Wegen einer Böe mit Regen, die in irgendeiner Region zu erwarten ist, wird gleich mal ein ganzes Land (wenn nicht gar die EU) zum Katastrophengebiet ausgerufen. Mit Wetterangaben, die zunächst normal klingen, aber mit Katastrophensignal und entsprechendem -szenario versehen sind.
    Selbst das viel umworbene Regenradar schrappnellt bewusst mit etwa 40 % an der Realität vorbei (dafür aber mit schönem Video).
    Jede App macht da mit, ob Wetter de , net, com, jeweils mit 1 bis 5 Grad Unterschied, obwohl sie von denselben Wetterstationen gefüttert werden und kommen ganz ohne vernünftige Aktualisierung aus (obwohl man alle paar Sekunden informiert wird, doch bitte die Seite zu aktualisieren). Selbst eine Gegendarstellung wird nicht für nötig erachtet.
    Tatsächlich lohnt es sich eher, jemanden im jeweiligen Bezirk, anzurufen und mal zu fragen, wie es denn dort gerade aussieht. Gleiches gilt meist auch für den Rest der medialen Belange, jedoch muss man es ggf. noch selbst nachprüfen.
    Erkenntnisgewinn durch neuere Technik = 0.

  2. andreas am Juli 22nd, 2018 1:26 pm

    Ist ein schönes Zitat. Es beängstigt mich fast, dass ich dieses Zitat innerhalb einer Woche aus mindestens drei Richtungen präsentiert bekam.

    @Jun Nello Kachelmannwetter.com ist ein äußerst zuverlässiger Vorhersagedienst was das Wetter betrifft.

    Unabhängig davon ist´s hier seit sechs Wochen so dermaßen furztrocken, unglaublich. Obstbäume die es können werfen überschüssige Früchte ab. Bäume die das scheinbar nicht können, brechen im Hitzestress unter der Last der Zucht bedingten Fruchtmassen auseinander.

  3. ... der Trittbrettschreiber am Juli 22nd, 2018 3:20 pm

    Jaja. Flüssigkeit ist wichtig – vor allem beim Texten.

  4. Juri Nello am Juli 22nd, 2018 8:13 pm

    @Andreas – Ich habe bewusst die schlechteren Beispiele verwendet, da diese sich auch klugscheißfontechnisch durchgesetzt haben. Aber es stimmt schon, den Kachelmann hatte ich nicht mehr auf dem Schirm.

  5. andreas am Juli 22nd, 2018 10:54 pm

    @Trittbrettschreiber Hitzeschaden. Guguguguuuu!

  6. Martin Däniken am Juli 23rd, 2018 9:19 am

    Irgensjemand brillianteres als mich hat mal gesagt:
    „Depp bleibt Depp
    -Da hilft auch keine App.“
    Bezugnehmend auf das Meme oben,weil wozu hat man Apps.
    Damit man nicht mehr ausm Fenster gucken braucht!

  7. Juri Nello am Juli 31st, 2018 10:55 pm

    @MaDä Lass mich raten, mit Wischeymer hat das nix zu tun?

Schreibe einen Kommentar