Kampfmodus

Der Tagesspiegel über „Schüler und Eltern im Kampfmodus gegen Lehrer“.

„Viele der Eltern kommen aus dem arabischen Raum, eine resolute Frau ist in ihrem Weltbild nicht vorgesehen. Und wenn Astrid-Sabine Busse mal sehr deutlich klarmacht, wer hier die Regeln bestimmt, ‚dann sind arabische Männer fassungslos. (…) Man muss sich Zeit nehmen für die Gespräche. Man muss aber auch unbedingt Respekt abverlangen. Und wichtig ist eine klare Sprache. Man muss klarmachen, wer der Chef ist.'“

Yalla! Aber wer das nicht kann, dem kann man es auch nicht verordnen. Es ist eine Frage des Charakters und der Persönlichkeit.

By the way, kann mir mal jemand erklären – aus ethnologischer Sicht – warum das im „arabischen Raum“ so ist?

Kommentare

5 Kommentare zu “Kampfmodus”

  1. rainer am Mai 7th, 2018 2:32 pm

    …die einfachste Lösung:….wem es hier nicht passt, schnell den Abgang machen…..

  2. Stefan am Mai 7th, 2018 5:55 pm

    Das ist kein Phänomen des „arabischen“ Raums. Auch dort (geograph.) gibt es seit den 20er Jahren weibl. Beamte, Lehrerinnen und Schuldirektorinnen und was weiß ich noch alles. Das ist ein Problem mit der Weltsicht von bestimmten sozialen Gruppen, im konkreten Fall vermutlich von entwurzelten Landarbeitern oder ähnlichem. Die „Probleme“ haben die Menschen mit ähnlichen Ansichten auch in ihren Herkunftsländern, nur wäre sich dort keiner zu blöd das „Kultur“ zu nennen.

  3. ... der Trittbrettschreiber am Mai 7th, 2018 9:24 pm

    Das ist Quatsch. Bitte einmal alle da rüber setzen, in die Wüste. Die Frauen sind dort zwar verschleiert aber nicht unterwürfig. Eine Pädagogin mit plumpen Vorurteilen ist wie ein Fisch auf einem eingerosteten Fahrrad. Alles quietscht.

  4. admin am Mai 8th, 2018 12:56 am

    Ich dachte auch gleich an Amal Clooney.

  5. Martin Däniken am Mai 8th, 2018 12:05 pm

    Arabischer Raum gleich Shisha-Bars,oder ;-).
    Jenach Lokalität dem deutschen Stammtisch gleichzusetzten!

Schreibe einen Kommentar