Auserwählt und Ausgegrenzt – Der Hass auf Juden in Europa

Bild zeigt den Film, den Arte nicht zeigen will – leider nur für 24 Stunden. (Auch auf Youtube)

Kommentare

9 Kommentare zu “Auserwählt und Ausgegrenzt – Der Hass auf Juden in Europa”

  1. andreas am Juni 13th, 2017 11:27 am

    Serviceleistung des Tages, ein Link zum Film der funktioniert:
    https://www.youtube.com/watch?v=mEQ5MNGz2I4

    Bild will keine Adblocker und 1mio Scripte, die Youtubeadresse kann den Film „Das tut uns leid“ nicht wiedergeben. Beim Quersehen fiel mir das bekannte Unterscheidungsproblem Juden-Israelis auf. Für eine eingehende Beurteilung fehlen mir die Nerven und das Interesse an in Megaphone quakende Analphabeten jeder politischen Richtung.

  2. berndausdo am Juni 13th, 2017 3:06 pm

    Vielen Dank für den Hinweis. Ich habe mir das Video sofort bei Youtube heruntergeladen.

  3. Artur Lichtenfeld am Juni 13th, 2017 4:16 pm

    Das hat jetzt wohl keine Gültigkeit mehr:

    Judenhass kommt nur von RÄÄÄÄÄCHTS!

    Leider wird der 0815 Deutsche, der berühmte Michel, diesen Film nie zu Gesicht bekommen. Wenn doch wird der sich wundern.

    Ich weiss nicht wie die Geschichte um dieses Filmchen weitergeht, aber einige Rechtsanwälte werden sich freuen. Der WDR ist die mit Abstand klagefreudigste Sendeanstalt. Die klagen sogar gegen Kürzel wie W. D. R. (Werner Dietrich Rudolf oder so ähnlich). Jedenfalls wird das lustig.

    Der Maddin in dem Film, ist der da besoffen oder hat der nur schlecht geschlafen? Der sieht ja fürchterlich im Gesicht aus.

  4. Gerty am Juni 13th, 2017 6:47 pm

    Zur Kenntnis genommen.

  5. ... der Trittbrettschreiber am Juni 13th, 2017 7:13 pm

    2 Minuten – dann kam der erste Schub redundanter Gähn- und Schnarch-Anfälle.

  6. Martin Däniken am Juni 13th, 2017 10:24 pm

    Nee,wirklich-ich fand es erfrischend wenn man aufgeschlüsselt bekommt,was an Kohle die Palestinänser Bosse von der EU und anderen bekommen und was wirklich bei denen ankommt,die es brauchen…
    Ich bin mir fast sicher das es viele gibt,die das nicht wissen wollen/sollen…
    Man könnte ja Fragen stellen;
    wer verantwortlich ist
    und ganz entfent daran denken was zu überdenken..
    Dafür sind ja dann die Antizinistisreal-Idealisten auch gut …
    Man guckt auf das pöhse Isreal und kann sich ganz entspanntvon der Frage abwenden:“Was geht da wirklich ab und wo ist das Geld?“
    Nicht das es Idealisten wirklich interessiert,
    aber es gibt ja immer diese paar Nachdenklichen/-fragenden! Ganz schlimme,diese!!!

  7. Artur Lichtenfeld am Juni 14th, 2017 8:48 am

    .. der Trittbrettschreiber am Juni 13th, 2017 7:13 pm

    2 Minuten – dann kam der erste Schub redundanter Gähn- und Schnarch-Anfälle.

    Ja, es erging mir ähnlich. Wäre der Antisemitismus der Linken bzw. der SPD (Scharia Partei Deutschlands mit aktuell ca. 4000 muslemischen Bürgern als Mitglieder – von aktuell ca. 437.000) besser und ausführlicher herausgearbeitet worden, dann hätte ich länger durchgehalten. Der Film ist eher leichte Unterhaltung für Oma und Opa. Niemand soll erschreckt werden.

    Bei Bild online (link geht zu BILD) haben nur 200.000 auf dem Videolink geklickt. Ich schrieb bereits an anderer Stelle, den Michel interessiert so was nicht.

  8. Michael am Juni 14th, 2017 10:53 pm

    Bin bei Minute 7 und bisher gab es im Wesentlichen zwei Narrative:

    1. Juden == Staat Israel
    2. Ungerechte Wasserverteilung und Chemikalieneinsatz in den besetzten Geieten == Mythos vom jüdischen Brunnenvergifter.

    Mein Bullshitdetektor ist bereits jetzt am Rand der Kernschmelze. Kann man sich die restlichen 1:26:00 tatsächlich gefahrlos ansehen oder sterben dabei ähnlich viele Gehirnzellen, als wenn man ganz regulär BILD liest? Zum Thema Chemikalieneinsatz, siehe z.B. hier einen offiziellen UN-Bericht: https://www.ochaopt.org/content/concerns-over-reports-aerial-spraying-crops-along-gaza-s-perimeter-fence Nix Mythos. Fakten.

    Aber um die Sache noch besser zu machen: „Juden“ und „Staat Israel“ gleichsetzen, das machen insbesondere folgende Gruppen: Israelfans/Zionisten, diverse Christenfundis, Islamisten, Nazis und Antideutsche. Die haben auch sonst einiges gemeinsam, finde ich.

  9. Martin Däniken am Juni 15th, 2017 3:17 pm

    Was mir auffiel war die Erwähnung das 50% der in Gaza lebenden Palistinenser um die 25 Jahre alt sind.
    In den Staaten wo der „Arabische Frühling“ stattfand gab esbei einen ähnlichen Altersdurchschnitt und hoher Arbeitslosigkeit der gebildeten jungen Leute auch noch eine korrupte,nepotistische vom „Westen“ unterstützte alte Garde…
    Warum machen die Jungen Leute in Gaza keinen Aufstand gegen die Hamas-Bosse?
    Ja ich habe denselben Film gesehen!
    Ich krieg aber immer grosse Ohren wenns ums Geld geht und „Cui bono“!
    Oder die Hamas benutzt Geld aus dem Ausland für Terrorismus äh Widerstandskampf.
    Isreal macht die Schlupfwinkel äh Widerstandsnester platt,schaut aber auch nach verwertbaren Unterlagen,Kontobelegen,Bargeld
    (wären schön doof wenn nicht,sind ja nicht der VS).

Schreibe einen Kommentar