Wannadings und Reissen

linux

Screenshot: ca. 2006, ein Uralt-Rechner mit irgendeiner exotischen Linux-Version (habe ich vergessen)

Ich blogge erst morgen wieder, heute dritter Tag 12-Stunden-Schicht.

Krankenschwester in der Notaufnahme, mit kühl-professionellem Blick auf einen Patienten, der sich vor Schmerzen krümmt: „Anus oder Hämorrhoiden“. #diagnosendiemannichtgernhört

Die wohlwollenden Leserinnen und geneigten Leser lasen vermutlich schon Fefe über Wannacrypt. Zum Kringeln.

Peter Glaser schreibt über das Reißen.

Kommentare

6 Kommentare zu “Wannadings und Reissen”

  1. Frank am Mai 13th, 2017 3:37 pm

    Der Screenshot ist mit der GUI XFCE. Wahrscheinlich Mandrake, Fedora oder sowas.

  2. ... der Trittbrettschreiber am Mai 13th, 2017 7:46 pm

    Anus – die Diagnose überhaupt. Kaum jemand, der ihn losgeworden ist. Sogar die Erde krümmt sich. Daher die Diagnose: Anus mundi. Ach wo wären die Filosofen, hätten sie die Mediziner nicht …

  3. Artur Lichtenfeld am Mai 14th, 2017 11:32 am

    Ah, Anal, Analsex! Gulasch!

    Der Deutsche Mann kann nicht mit Waffen umgehen, aber ist gut in Analsex und Hedonismus.

    Dann kommen Barbaren aus Arabien und übernehmen alles. Wenn die Barbaren kommen, ist eine solide Grundausbildung in Analsex durch nichts zu toppen! Einige Deutsche durften bereits derartige Erfahrungen sammeln und waren auf Grund ihrer schlechten Grundausbildung wenig begeistert.

    Gorillas präsentieren dem Silberrücken als Unterwerfungsgeste gern den After. Mancher deutsche Mann kann das bereits genauso gut. Der Rest wird es lernen müssen.

    Bei mir gibt es gleich Gulasch mit feinen Mehlklössen und danach kommt was Anales Nahles?

  4. ... der Trittbrettschreiber am Mai 14th, 2017 7:05 pm

    @Arthur Lichtenfeld

    Nein, ich werde mir nicht vorstellen, wie Sie dieses Gulasch verköstigen, niemals. Mehlklöße als Zäpfchen? Das Startup.

  5. wiewarnochmalmeinnick am Mai 16th, 2017 5:20 pm

    Wenn das der Desktophintergrund ist:

    https://www.nixp.ru/pub/walls/linux__unix_for_the_masses.png

    dann schlussfolgere ich auf diese GNU/Linuxe und deren Derivate:

    https://www.gnu.org/distros/free-distros.de.html

  6. Martin Däniken am Mai 18th, 2017 2:02 am

    He Artur,die BarBaren aus Arabien-jedenfalls die mit Geld ;(zählen)-kaufen diese wunderbaren Rüstungsgüter aus deutschen Landen um den nahen und mittleren Osten zu einer stailen Zone zumachen-sofern man nicht der jeminitische Omar Normalverbraucher ist
    -so ein Pech wenn er bei der Hochzeit von einer saudischen Drohne erwischt wird…
    Würden deutsche Spitzenpolitiker da richtig Rabatz machen und Sanktionen fordern und durchsetzen-würde der IS mal richtig Terror machen

Schreibe einen Kommentar