Linear B

Linear B
[Source: Wikipedia]

University of Cambridge: „A conference in Cambridge this weekend will mark the 60th anniversary of the decipherment by Michael Ventris of Linear B, a script used for an early form of ancient Greek. His stunning achievement pushed back the frontiers of knowledge about the ancient world.“

Lesenswert. Gehört zur Allgemeinbildung. (Ich bin versucht, meine Studenten zu fragen, was Linear B sei…)

Kommentare

9 Kommentare zu “Linear B”

  1. ... der Trittbrettschreiber am April 12th, 2017 8:23 pm

    Tu es, nur Mut. Wovor hast Du Angst? Lächeln bedeutet nicht immer Ratlosigkeit. Linear B, ja, das ist die Grundausstattung der Basisallgemeinbildung. Selbst unterste Unterschichten (also die soziologische Epidermis) unserer Spaßgesellschaft kennen diesen Begriff. Es ist ja auch ein sehr origineller Begriff. Man stelle sich vor, es soll Leute geben, die(weil vollständig verblödet) Lineal B verwenden oder gar Linea A. Ich selbst täusche weise vor, nie von diesem semantischen Leckerbissen gekostet zu haben. Aber mein Auge leuchtet, wenn ich zuweilen im Bus, in der U-Bahn oder einfach nur beim Schlendern durch endlose Handyverkaufsschluchten ein leises Tuscheln höre: „Linear B… Linear B..“.
    Dann bin ich geneigt, meinen Zensurenblock zu zücken und der ganzen Welt eine EINS zu verpassen.
    Leider ich bin kein 68er.

  2. andreas am April 12th, 2017 9:39 pm

    Ich fiel zuerst auf wie schön diese Zeichen sind. F=Z, mh, Mathe, nix für mich. Aber was bedeutet das Kaiserbrötchen in der Mitte der Tafel. Mit Ziegenkäse? Eine Einladung zum Angrillen. Kann mir schon vorstellen das man sich, fängt man erstmal an, darin verheddert und erst Ruhe hat wenns Sinn ergibt.

  3. Susi am April 12th, 2017 11:10 pm

    Wie wäre es damit ?:
    Linearschrift B (in Abgrenzung zur älteren Linearschrift A) ist die Silbenschrift der Mykenischen Kultur Griechenlands. Sie wurde vom 15. Jahrhundert v. Chr. bis ins 12. Jahrhundert v. Chr. ausgehend von Knossos auf Kreta und dem griechischen Festland verwendet. Ihr Gebrauch ist aus den Perioden SM II bis SM III B der bronzezeitlichen Minoischen Kultur bezeugt.[1]

    Bekannt sind etwa 90 Silbenzeichen, 160 Zeichen mit Wortbedeutung sowie diverse Zahlzeichen. Geschrieben wurde von links nach rechts.[2]

    Die Schrift ist in Unicode in den Blöcken Linear-B-Silbenzeichen, Linear-B-Ideogramme und Ägäische Zahlzeichen enthalten und ist somit für den Gebrauch auf Computersystemen standardisiert.[3]

    (Quelle:Wikipedia vulgaris)

  4. Martin Däniken am April 13th, 2017 11:31 am

    Diese Klugschnaker immer,versauen einem immer kulinarische Fantasien,diese Spielverderberer!
    Da steht natürlich nur mit sauberen Händen und Gedanken sollt ihr eure Blogs betreiben oder eure Brötchen backen,oder so und
    das ps mit saubren Jever gehts manchen besser!

  5. Artur Lichtenfeld am April 13th, 2017 11:47 am

    (Ich bin versucht, meine Studenten zu fragen, was Linear B sei…)

    Herr Schröder, welche Studenten? Wo/was dozieren Sie?

  6. Artur Lichtenfeld am April 13th, 2017 4:02 pm

    Artur Lichtenfeld am April 13th, 2017 11:47 am

    (Ich bin versucht, meine Studenten zu fragen, was Linear B sei…)

    Herr Schröder, welche Studenten? Wo/was dozieren Sie?

    ?

    Lasst uns den Faktenfinder befragen. Bruuuahaha!

  7. Martin Däniken am April 13th, 2017 4:33 pm

    Er doziert über lebensrelevante Relevanz des Lebens und Geistes im Verhältnis zu nicht so relevanten Aspekten von möglicher Relevanz für das Leben und des Geistes im quasi sozio-ökomoisch-historischen Kontext-
    Und wir sind die Studenten!

  8. ... der Trittbrettschreiber am April 13th, 2017 7:10 pm

    @Arthur Lichtenfeld

    Burks is not only a charismatic teacher – he expands horizons!!

    Ich war sehr zufrieden mit meinen Wissensschnipseln. Dann kam, dozierte und prüfte Burks. Ich bestand. Welch ein pädagogischer Frevel. Seither fühle ich mich wie ein historisches bayrisches Wappentier:

    https://www.google.de/search?q=samsung+werbung+strauss&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b&gfe_rd=cr&ei=WazvWMykOLCo8wfQppvYDQ

    PS Ja, Arthur L., Burks lehrt – aber sowas von:

    https://www.youtube.com/watch?v=VKsgrJCjoB4

  9. Disko am April 16th, 2017 8:41 am

    Wer Linear B sagt, muß auch den Diskus erwähnen: https://de.wikipedia.org/wiki/Diskos_von_Phaistos

    @Burks: Ein Griechenland-Besuch lohnt sich. Viele gute Menschen. Insbesondere außerhalb der Großstädte. Athen ist absolut Touri aber Hippie (vergiß die dokumenta14… ähh crapumenta14). Ab Berlin-Schönefeld für ein paar Tage kurz mal hin- und zurück könnte Dir sehr gut tun. Den Diskus kann man aber nur auf Kreta bestaunen.

Schreibe einen Kommentar