Die soziale Abfederung des Personalabbaus

Horizont.net (“Zeitung für Marketing, Werbung und Medien”): “die soziale Abfederung des Personalabbaus ist nachjustiert worden”. Das ist Neusprech vom Feinsten und Deutsch des Grauens sowieso.

Kommentare

7 Kommentare zu “Die soziale Abfederung des Personalabbaus”

  1. Wolf-Dieter Busch am Oktober 27th, 2016 11:55 am

    Ein Euphemismus ist ein „Schönsprech“ (Hehlwort, Hüllwort, Beschönigung, Verbrämung).

  2. Crazy Eddie am Oktober 27th, 2016 5:37 pm

    Mehr davon gibt es hier:
    Wiegald Boning, Unser Land soll schöner werden

    Der Inneren Sicherheit im Sozialstaat Vorrang geben!
    https://www.amazon.de/Unser-sch%C3%B6ner-werden-Programm-Deutschland/dp/3890828353/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1477582514&sr=1-1&keywords=Wigald+Boning+Unser+Land+soll+sch%C3%B6ner+werden

  3. Crazy Eddie am Oktober 27th, 2016 5:40 pm

    Priorität geben! So war das.

  4. ... der Trittbrettschreiber am Oktober 27th, 2016 8:19 pm

    Herrlich – die mechanistische Betrachtung menschlicher Systeme. Je intelligenter, desto grausamer scheint der Geist zu werden, der Not, Verlust und Bereicherung auf der Grundlage von Armut hydraulisch betrachten kann, wie ein “Sozial-Ingenieur”. Hat solch ein Mensch je die Chance zurückzufinden in den Kreis jener, die noch verbunden sind mit der Spontanität, die uns so nah am Ursprung des Lebens wähnen, die unsere Verwandtschaft mit den Tieren so unmittelbar fühlen und, wenngleich auch oft schmerzvoll, genießen lässt?

  5. Martin Däniken am Oktober 30th, 2016 2:44 pm

    @Trittbrettschreiber:
    siehe Vince Ebert”Steinzeitgehirne”

  6. ... der Trittbrettschreiber am November 1st, 2016 1:11 pm

    @Martin Däniken

    :-) … Danke, endlich mal jemand, der auf dem Höhepunkt der Evolution den Abstieg angetreten hat – in den Ruhm.

  7. Martin Däniken am November 1st, 2016 2:03 pm

    Man hat ja verstorbene Seeleute in Rum konserviert….is schon was her!
    Aber nicht in Jever ;-)
    Was wohl verstorbenen Evolutionbiologen passiert?
    Werden die Einhornblut frischgehalten…
    Fragen über Fragen

Schreibe einen Kommentar