Kamerad, grüß mir die Sonne oder: Neues von der judäischen Querfront

Vice.com: “Neonazis und Friedensaktivisten, die Nordkorea lieben”, über Michael Koth und andere Sektierer. Irre, sehr komisch und gleichzeitig traurig.

Kommentare

5 Kommentare zu “Kamerad, grüß mir die Sonne oder: Neues von der judäischen Querfront”

  1. ... der Trittbrettschreiber am Mai 27th, 2016 9:38 am

    man nimmt sich halt wichtig. auch die ware ‘zuwendung’ hat unterschiedliche qualitäten. ein kaktus in der wüste freut sich im grellen licht an jedem tropfen wasser, die venus fliegenfalle liebt blut, trittbrettschreiber nähren sich von nonsens und teilen diesen auch gern und politioten und andere berufstätige tauschen gern zertifikate und urkunden. wie schon luhmann sagte: es kommuniziert.
    ich verstehe das alles sowieso nicht. danke burks, ;-) … wieder eine angst mehr.

  2. Crazy Eddie am Mai 28th, 2016 7:45 am

    Imperialistische Propaganda. Die ganze Welt weiß, daß die CIA hinter der judäischen Querfront steckt.

  3. tm852 am Mai 28th, 2016 8:45 am

    und? Wieder mal Qualitäts presse. Was soll man Glauben, Ich war noch nicht in Korea. Kenne es nur von Mash und ein paar Dokus plus den neutralen Artikeln unserer Supermedien. :-) Also wie gefährlich ist Nord Korea wirklich? Ist es vergleichbar mit Russland oder den USA? Sind wir auf dem besten Weg um dieses Ziel zu erreichen: https://de.wikipedia.org/wiki/Idiocracy Wenn Ich mir das TV Programm so Betrachte…

  4. admin am Mai 28th, 2016 2:48 pm

    http://cinema-crazed.com/blog/2007/09/06/idiocracy-2006/
    “It’s a movie now, but in ten years it will be a historical documentary.”

    Muss ich mir mal ansehen. Danke für dne Tipp.

  5. Martin Däniken am Mai 30th, 2016 12:02 pm

    @Trittbrettschreiber:
    Keine Angst-das sind die Harmlosen!

Schreibe einen Kommentar