Böhm…äh…wer?

Alle haben schon etwas zu Böhmermann gesagt, nur ich nicht. Das geht ja gar nicht.

Deniz Yücel verweist auf die taz: “A wie Aufmerksamkeit: ist alles, was Böhmermann will. Alle anderen, die sich zu Böhmermann äußern, tun das nur, weil das, was sie sagen, wichtig ist.” Doris Akrap mit einem wunderbaren ABC. Bei “Z wie Ziegenficker” habe ich etwas gelernt: Die werden in der Türkei (bislang) strafrechtlich verfolgt, in Deutschland nicht.”

Dann gibt es noch Kai Dieckmann. Ich find’s grandios.

Kommentare

10 Kommentare zu “Böhm…äh…wer?”

  1. ... der Trittbrettschreiber am April 13th, 2016 7:40 pm

    … also bei soviel Blödheit in diesem Lande bin ich auf dem Wege, ein Erdogan-Fan zu werden. Nur die Geschichten aus der Nachbarschaft irritieren mich immer mehr: In unserem dünnwandigen Container höre ich nächtens immer wieder das begehrliche “Liebling, mach mir den E.”. Dann, bange wartend ob er es schafft und sie glücklich (mit ü!) entertained, folgt immer die Enttäuschung. Niemand hat es bislang geschafft, im Augenblick höchster Extase beleidigt zu cooken.

  2. Wolf-Dieter am April 14th, 2016 1:11 am

    Böhmermann will Aufmerksmkeit? Von Berufs wegen ja – ist aber kein Ausschlusskriterium.

    Böhmermanns Schnauze ist genial. Die Begleitmusik bei Neo Royale ist wiederum Scheiße, weil (zumindest abgeleitet von) Rap, und Rap ist und bleibt Scheiße. Der Endreim bei deutschen Rap-Texten ist das Sahnehäubchen auf der (Pardon) Scheiße.

    Aber egal. Böhmermann ist genial.

    Und! Ich warte! Auf Böhmermanns Replik auf Dieckmann!

  3. Wolf-Dieter am April 14th, 2016 1:30 am

    Nachtrag – ich habe schon eine Idee, wie die Replik gegen Dieckmann aussieht. Aber ich verrate nix, denn ich könnte mich irren. Böhmermann ist nämlich besser als ich.

  4. Wolf-Dieter am April 14th, 2016 1:37 am

    Nachtrag Zwo – ich verkoste gerade ein Erdinger Weißbier aus dem Sonderangebot bei Kaufland und bitte insofern um Milde bei Beurteilung meiner unmaßgeblichen Meinungsäußerung.

  5. ... der Trittbrettschreiber am April 14th, 2016 3:45 am

    … ich meine, dürfen die das denn? Ist das erlaubt? Ich habe wieder und wieder das Grundgesetz durchgewühlt und nichts gefunden, was meine Ehre schützt, wenn ich mir sowas anhören muss. Was ist mit unseren Gesetzen los? Ist das demokratisch? Muss ich mir alles anhören, ansehen und dann auch noch darüber lesen?. Ist es nicht auch ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, mich an dem partizipieren lassen zu müssen, was so Mancher erotisch findet und dann auch noch in der Umsetzung seiner Zielvorgabe versagt? Was, wenn ich Präsident wäre, ein inländischer? Schutzbereichslos ausgeliefert wäre ich im Sinne dieses 103. Was ist hier los? Lebe ich in einem Satiremagazin, in dem jeder der lacht, so viel Nachschlag bekommt, bis er obrigkeitshörig oder Mülltrenner wird? Was sagt denn der Jauch dazu?

  6. altautonomer am April 14th, 2016 8:04 am

    Böhmermann bedient sich meines Erachtens eines alten Tricks:

    Mit der Ankündigung:
    1. Wenn ich zu Burks sage, “Guten Tag Du Ar….loch!” ist das eine Beleidigung.

    2. Wenn ich zu einem Arschloch sage: “Guten Morgen Burks!” ist das keine Beleidigung.

    sage ich dann meinem Gegenüber “Guten Tag Burks!”

  7. Martin Däniken am April 14th, 2016 1:30 pm

    Inzwischen bin ich zu der Erkenntnis gelangt,das sich wirklich gute Journalisten nicht mit Böhmermann beschäftigen,was wohl der Schmähgedichtler intendierte, sonder was in der Türkei mit den Flüchtlingen passiert!
    Und evtll mal gucken wofür der Erdogan das Geld von der EU ausgibt…
    das wird ein Gedicht!

  8. ... der Trittbrettschreiber am April 14th, 2016 6:13 pm

    @altautonomer

    Hegelianer was? köstlich… :-)

  9. wiewarnochmalmeinnick am April 15th, 2016 1:08 am

    Erdogan vs. Böhmermann: Pressesprecher klärt auf:

    https://www.youtube.com/watch?v=jUK-B5WFPRk

    Zu köstlich! :D

  10. Garfield am April 17th, 2016 6:38 am

    da spricht ja der richtige…

    “Deniz Yücel verweist auf die taz: „A wie Aufmerksamkeit: ist alles, was Böhmermann will

    spricht da etwa Neid, weil B’s “Gesamtkunsterke” leicht komplexer als die von D.Y.’s sind, die ja nur 2 Komponenten hatten (D.Y. + Kommentairiat mit Schaum vorm Mund)…?

Schreibe einen Kommentar