Gutes Deutsch ist sexy

Warum Rechtschreibung verdammt sexy ist: “Wer sich darauf einlässt, wird sie irgendwann alle dressieren können: den Schrägstrich, der sich träumerisch auflehnt gegen das Chaos dieser Welt. Die Kommata, die durch Sätze fliegen wie schwirrende Ordnungshüter. Aufgewühlte Ausrufe- und ratlose Fragezeichen. Bindestriche, die beziehungsscheuen Satzgliedern ein bisschen Raum geben, anhängliche Klammern und kompromissbereite Semikola; den immer ein bisschen versnobten Apostrophen und all die Lücken und Leerzeichen.”

image_pdfimage_print

Kommentare

4 Kommentare zu “Gutes Deutsch ist sexy”

  1. Der Aufstand am Oktober 10th, 2015 10:50 am

    Tango lebt auch von der Präzision…

  2. altautonomer am Oktober 10th, 2015 11:44 am

    Rettet dem Dativ.

  3. Messdiener am Oktober 10th, 2015 2:15 pm

    Hi Burki,
    wie recht du hast. Erich Müßhsams Tagebuch liest sich, auch wegen des guten Deutschs so gut.

    http://www.muehsam-tagebuch.de/tb/diaries.php?id=3

  4. ... der Trittbrettschreiber am Oktober 11th, 2015 12:48 pm

    Grammatik ist auch Imisssions-Schutz:

    wären die baüme nicht, mit starken ästen und sicheren lianen; welchen spaß an all den lust’gen hierarchien hätten dann die affen noch?

    Bitte denken Sie an die Umwelt, bevor Sie, Mühsam, Ihre Verbalien ausdru(ü)cken.

    War einst ein Anarchisterich….

    http://gutenberg.spiegel.de/buch/erich-m-4656/20

Schreibe einen Kommentar