Löschtaste

Der Bundesnachrichtendienst hat sein E-Mail-Programm umgestellt, was auch immer das heißen mag, Rein zufällig sind dabei auch interne E-Mails gelöscht worden, “mit denen die BND-Leute vorher in der Abhöranlage in Bad Aibling von problematischen Suchbegriffen der USA unterrichtet wurden.”

So was Dummes aber auch.

Kommentare

3 Kommentare zu “Löschtaste”

  1. Dümmer am September 25th, 2015 7:26 am

    NSA-UA: “Backups?”
    BND: “Ist das ein neuer Tanzstil aus Afrika?”

    Ja ich weiß – der war schlecht.

  2. Ruedi am September 25th, 2015 1:31 pm

    @Dümmer am September 25th

    Die gibt es!
    Aber wie spielt man diese wieder zurück?

  3. ... der Trittbrettschreiber am September 28th, 2015 9:05 am

    … warum nennst du es nicht einfach “kriminell”?

    Das “`Dumme”‘ z.B. von VW ist ja nicht die Manipulation(vorsätzliche Täuschung mit Vermögensverfügung und Vermögensvorteil), sondern dass es herauskam. Ich sehe noch diesen alten Schuljungen im schlecht sitzenden Designer-Anzug auf der Bühne von VW in den USA, der sich händereibend entschuldigte “Wir haben es verbockt” – welch ein Niveau!! Gratulation.

    That’s our Nation. Sehr dumm, auf Dauer.
    Jedoch – solange wir uns diese Begriffs-Täuschungen und -Manipulationen gefallen lassen, sind wir Komplizen und Mittäter. Vielleicht wollen wir das so. Dann allerdings gehört das Gejammer und die Empörung zum Repertoire des letzten Kraftakts eines schwindenden, bislang lebensbejahenden Geistes: Zynismus ist meist das Ende der Selbstachtung eines menschlichen Individuums, einer Zivilisation, die im innersten weiß, dass sie das unverdiente Glück nicht mehr lange aushalten wird. Ganz so wie der zu unrecht Freigesprochene niemals wieder Vertrauen in ein funktonierendes Rechtssystem haben wird(ungeachtet des Strafmaßes), denn er selbst weiß ja, dass er schuldig ist.

    Sowas Dummes aber auch.

Schreibe einen Kommentar