Medienjournalisten

An der Qualität ihrer Selbstkritik kann man den Zustand einer Branche gut ablesen. Gucke ich Medienjournalismus kritisch unter journalistischem, handwerklichem Gesichtspunkt an: Der Zustand kann gar nicht schlechter sein. Da gibt es eine Lust an der Selbstzerstörung, da gibt es Artikel nur im Konjunktiv: ‚Es könnte sein‘; tausend Beispiele fallen mir ein. Im Journalismus habe ich den Eindruck: Wem gar nichts mehr einfällt, der macht Medienjournalismus.“ (Tobias Korenke über die Krise des Medienjournalismus: „Lust an der Selbstzerstörung“)

Kommentare

2 Kommentare zu “Medienjournalisten”

  1. ... der Trittbrettschreiber am Januar 23rd, 2015 12:31 pm

    Die Wende zum Guten(?): Journalismus ohne Medium.

  2. Rob am Januar 23rd, 2015 2:40 pm

    Hauptaufmacher tagesschau heute

    Das laute Schweigen der Russen…..

    Ich geb auf

Schreibe einen Kommentar