Jauche trinken

Don Alphonso über den Hass im Netz oder: Taugt die Blutrache auch als Geschäftsmodell? Dazu auch derselbe: „Vorwärtsverteidigung“: „Nichts gegen eine faire Debatte, gern auch hart, aber diese ihre Jauche werden sie selbst trinken. Wie es der Zufall will, bereite ich gerade ein Nahkampf-Twitterseminar vor.“

Ich finde, der Don nimmt Twitter zu ernst. Das Usenet war schlimmer.

Kommentare

One Kommentar zu “Jauche trinken”

  1. Som1BLN am Oktober 31st, 2014 4:08 pm

    Auf Twitter gibt’s aber kein f’up nach de.alt-gruppenkasper. :-D – Wo ist eigentlich Rob Liebwein geblieben?

Schreibe einen Kommentar