Was macht eigentlich der NSA-Ausschuss?

Kai Biermann (sowieso ein guter Mann) in Zeit online: “Die Bundesregierung hält Hunderte Akten ganz zurück. Bevor der Ausschuss sie sehen dürfe, müssten erst die USA gefragt werden.”

Vgl. auch Biermanns Artikel ebendort: “In Bad Aibling spionieren BND und NSA gemeinsam, ohne rechtliche Grundlage. Denn Verträge dazu haben allein die Dienste ausgehandelt und wollen sie nun niemandem zeigen.”

Ich bedauere immer die armen Kabarettisten. Was sollen die überhaupt noch sagen?

Kommentare

Schreibe einen Kommentar