May the cowards never sleep

Aus dem 28. Artikel des “The Covenant of the Islamic Resistance Movement” (Hamas) vom 18.08.1088:
Arab countries surrounding Israel are asked to open their borders before the fighters from among the Arab and Islamic nations so that they could consolidate their efforts with those of their Moslem brethren in Palestine. (…)
Israel, Judaism and Jews challenge Islam and the Moslem people. “May the cowards never sleep.”

Die Wahlergebnisse der fünf Gouvernements im Gaza-Streifen (2006):
Nordgaza: 5 Sitze an die Liste Change and Reform
Gaza: 5 Sitze an die Liste Change and Reform, 3 Sitze für die Liste Independent Palestine
Dair al-Balah: 2 Sitze an die Liste Change and Reform, 1 Sitz an die Partei al-Fatah
Chan Yunis: 3 Sitze an die Liste Change and Reform, 2 Sitze an die Partei al-Fatah
Rafah: 3 Sitze an die Partei al-Fatah

Die Liste “Change and Reform” wird überwiegend von der Hamas gestellt. “May the cowards never sleep” – das werden sich die Israelis jetzt auch sagen. Warum sollte man mit der Hamas überhaupt verhandeln?

Da fällt mir Wilhelm Busch ein:
Die bösen Buben von Korinth
Sind platt gewalzt, wie Kuchen sind.
Diogenes der Weise aber kroch ins Faß
Und sprach: “Jaja! Das kommt von das!”

Tut mir leid, aber ich unterstütze Israel, obwohl die dortige gegenwärtige Regierung natürlich ultrarechts ist. Die Linke in Israel sieht die Situation ganz realistisch:
The alternative to those arrangements is not only the status quo, but perhaps a return to full Israeli control of the West Bank and Gaza. Even if Hamas is defeated and the previous order of things is restored, the Palestinians will return to fighting for their independence once they recover. The Palestinian Authority will not be able to do Israel’s police work for much longer – the Palestinians will topple it or they will force it to support the uprising, and then Israel will destroy it. This is the choice we face as Israelis. The price of a compromise is undeniable, there are certainly risks involved, but it’s not an impossible challenge.

Kommentare

13 Kommentare zu “May the cowards never sleep”

  1. Die Anmerkung am Juli 29th, 2014 12:44 pm

    “Und der Jud mit krummer Ferse
    Krummer Nas’ und krummer Hos’
    Schlängelt sich zur hohen Börse
    Tiefverderbt und seelenlos!”

    auch Wilhelm Busch

  2. Publicviewer am Juli 29th, 2014 1:29 pm

    Und wir liefern denen noch U-Boote zum Schnäppchenpreis..gehts noch???

  3. The Viewer am Juli 29th, 2014 1:56 pm

    Na, dann halt nicht…lächel

  4. admin am Juli 29th, 2014 2:02 pm

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Busch#Antisemitismus

    “Vornehmlich Juden, Weiber, Christen,
    Die dich ganz schrecklich überlisten.”
    (auch Wilhelm Busch)

  5. lepus am Juli 29th, 2014 3:02 pm

    “Tut mir leid, aber ich unterstütze Israel”
    Das werden wohl ein paar geneigte LeserInnen nicht verstehen.

  6. admin am Juli 29th, 2014 3:09 pm

    Deswegen erkläre ich es ja. Ceterum censeo: Hamas esse delendam.

  7. cb am Juli 29th, 2014 5:26 pm

    Ähm, is das ‘nen Test, ob die Leserschaft den Artikel auch liest?

  8. rainer am Juli 29th, 2014 5:40 pm

    …na dann noch nen Spruch aus nen katholischen Internatin der 60ern vom Regens persönlich:

    eram, eras, erat,
    ich ging mal in die Stadt,
    ille, illa, illud,
    da sah ich einen Jud
    sum, fui, esse
    und schlug ihm in die Fresse

    und
    Jude itig,
    Nase spitzig,
    Zähne eckig,
    A….dre….

  9. LinuxProfy am Juli 29th, 2014 7:24 pm

    Warum haben die Siegermaechte das zugelassen? Ausgerechnet die Juden da hin zu pflanzen, nach Palaetina. So ein Wahnsinn, hatten denen besser Bayern gegeben. Nach dem 2ten Weltkrieg haette das sowieso keiner gemerkt. Ein Teil der Kriege waere gar nicht gefuehrt worden und die Araber haetten sich gemuetlich gegenseitig abschlachten koennen. Aber nein ausgerechnet die Juden mitten hinein, damit die Araber ihren Lieblingsgegner vor der Nase haben. Was besseres kann man fuer die Waffenindustrie gar nicht machen.
    http://forum.cinefacts.de/148820-michael-moore-ueber-die-deutschen.html

  10. admin am Juli 29th, 2014 7:34 pm

    Die Juden waren schon in Palästina, als es noch keine “Siegermächte” gab.

  11. LinuxProfy am Juli 29th, 2014 8:07 pm

    Das stimmt, das waren aber nur ein paar religioese Siedler. Erst richtig los ging es mit der Staatsgruendung kurz vor dem zweiten Weltkrieg. Als das dritte Reich alles was anders war in die Freizeit Camps schickte. Da haben die Briten in Palaestina die Juden angesiedelt. Ja die Juden waren da schon laenger, aber der Staat Israel besteht doch zum Grossteil aus Einwanderern. http://de.wikipedia.org/wiki/Israel

  12. admin am Juli 29th, 2014 8:13 pm

    Das ist nicht wahr. Die Siedler waren mehrheitlich NICHT religiös, sondern sozialistisch gesinnt. Daher stammen ja die Kibbuzim.
    http://www.tagesschau.de/ausland/meldung338438.html
    http://de.wikipedia.org/wiki/Zionismus

    In Romanform: Leon Uris: Exdos (empfehlenswert)

  13. LinuxProfy am Juli 29th, 2014 8:55 pm

    Thanks for info. Werde Ich mir holen. :-)

Schreibe einen Kommentar