Mehrfach gesichert

Kommissarin im „Tatort“ klappt ein Laptop auf und versucht, das Passwort herauszufinden. „Der ist mehrfach gesichert. Da müssen unsere Techniker ran.“

Soso. Die „Techniker“ knacken dann vermutlich Truecrypt.

Als der Laptop dann auch noch geklaut wurde, habe ich ausgeschaltet.

Kommentare

12 Kommentare zu “Mehrfach gesichert”

  1. Alvar am April 27th, 2014 9:29 pm

    Dies beschreibt doch das Phänomen „Tatort“ ganz gut. In dieser, des Deutschen liebste TV-Dauer-Serie, brechen die Gesetzeshüter am Laufenden Band mit dem Gesetz, welches sie eigentlich schützen sollten – und dies ist okay. Oftmals wird das Überschreiten des Erlaubten sogar als alternativlose Möglichkeit zum Aufklären von Straftaten dargestellt.
    Genau hier liegt jedoch die riesige Gefahr dieser Sendung: Dem Bürger wird vermittelt, dass ein straffälliger Polizist nicht schlimm ist und dass es sogar so sein muss. Gegen die Rechte des Bürgers und für mehr „Law and Order„!

  2. Jürgen am April 27th, 2014 10:17 pm

    Soweit ich weiß werden Computer nie eingeschaltet sondern gleich in die KTU geschickt. In Wirklichkeit habe ich auch noch nie einen zivilen Ermittler mit sichtbar tragende Pistole gesehen. Hat schon jemand einen Ermittler gesehen der mit seinem eigenen PKW im Dienst fährt?
    Die Aufklärungsquote liegt bei 54%, im Tatort auch?

    Ach so nochmal zu mehrfach gesichert. Woher war das bekannt? Steht das bei der ersten Passworteingabe? Bitte Passwort eingeben und die anderen bereithalten, oder so? Bitte das Passwort zur Kontrolle mehrfach eingeben?

  3. Wolf-Dieter am April 27th, 2014 11:30 pm

    Das ist noch gar nix. Raumpatrouille Orion, Mann! In Folge 3 „Hüter des Gesetzes“ legen sie einen Roboter lahm, öffnen den Deckel der Elektrik und vertauschen die Kabel von „lieb“ und „böse“.

    Ey Mann. Glaubst du, dass ich an der Stelle ausgeschaltet habe?

  4. ...der Trittbrettschreiber am April 28th, 2014 8:14 am

    Es war einmal ein Pferd. Das stand vor einer Apotheke und…

    Ich glaub’s nich.

  5. rainer am April 28th, 2014 8:52 am

    ..@Wolf-Dieter…….das wäre doch die Lösung für Merkel und Co..:….Putin öffnen und umpolen…..

  6. ninjaturkey am April 28th, 2014 9:24 am

    @ Wolf-Dieter: Die Serie Raumpatrouille spielt in einer so fernen Zukunft, dass auch Bleistiftspitzer und Bügeleisen navigations- und waffentechnische Nebenfunktionen besitzen. Da geht so was. ;-)

  7. andreas am April 28th, 2014 10:50 am

    die nummer mit der drohne, dass ich nicht lache. die hamse sicher beim swr von der landesschau geborgt. dort werden schwurbelige luftaufnamen damit gedreht. leider hält der akku immer nur zehn minuten, bewaffnet mit gopro oder gh3, kein stundenlanger dauerbetrieb inkl. live-view und distanzwaffe. wozu der rote laserpunkt? raketenbewaffnung?! man könnte doch eventuell sowas http://www.youtube.com/watch?v=SNPJMk2fgJU mal in den verantwortlichen redaktionen zur ansicht vorbei fliegen.

  8. Thomas am April 28th, 2014 11:13 am

    Aber… hey… immerhin hat WWM mal gesagt was alle längst wissen aber sich sonst keiner zu sagen traut: Das der Jade-Weser-Port überflüssig ist wie ein Kropf!

  9. elvis am April 28th, 2014 11:55 am

    Wolf-Dieter am April 27th, 2014 11:30 pm
    Das ist noch gar nix. Ra

    Du meinst das war noch nix, dann pass mal auf: In der ZDF Krimiserie SOKO Wien – das ist die Serie wo die Polizisten aussehen wie Penner – stürmen drei oder vier maskierte mit Sturmgewehren (davon 2 mit M16) die Polizeiwache. Die Kommissare schiessen mit Pistolen zurück. Einer von den Kommissaren wirft einen normalen Schreibtisch um und nimmt den als Schutz. Einer mit dem M16 feuert mehrmals kurzes Dauerfeuer aus 4 oder 5 Metern auf den Tisch. Normalerweise müsste der Tisch jetzt wie von einer elektrischen Säge zersägt auseinanderfallen und der Polizist müsste in mehreren Teilen hinter dem Tisch liegen. Aber nix da. Ein paar Schäden wie nach einem Luftgewehrbeschuss sind an dem Tisch zu sehen und dann steckt der Polizist auch noch seinen Kopf über den Tischrand heraus!

    Die Sieger waren natürlich die Polizisten.

  10. elvis am April 28th, 2014 11:57 am

    Alvar am April 27th, 2014 9:29 pm
    Dies beschreibt doch das Phänomen “Tatort” ganz gut. In dieser, des Deutschen liebste TV-Dauer-Serie, brechen die Gesetzeshüter am Laufenden Band mit dem Gesetz,

    Zähl doch mal auf, ich hab den Tatort selten gesehen und mir ist bis auf exzessiven Einsatz von Erpressung durch Einschüchterung nix aufgefallen.

  11. .... der Trittbrettschreiber am April 28th, 2014 12:58 pm

    Hey Burks, wo ist mein konstruktiver und die Thematik bestens erhellender Kommentar mit dem Pferd geblieben?

    Naja, Hanna Ahrend hat einmal gesagt:
    „Man(n) kann ja auch mal die Schnauze halten.“

  12. Serdar am April 29th, 2014 4:39 pm

    Lieber Burks, das beweißt, das der Tatort Sci-Fi ist. Denn da sind Dinge möglich, die im in der Realität nicht so funktionieren.
    Wenn die einfach mal so Truecrypt knacken ist das Science Fiction :))

Schreibe einen Kommentar