Tweet of the day 57

Canary in a coma: Was für @burks_gpf Blutdruck: „Spionage-Software hat sich selbst auf zahlreichen Regierungscomputern installiert“ taz.de/!111944

Kommentare

One Kommentar zu “Tweet of the day 57”

  1. Unerster am Februar 28th, 2013 11:27 pm

    Als ich noch als Programmiere gearbeitet habe ist mir russischer Code untergekommen mit dem ich sehr schwer zurechtgekommen bin aber funktioniert hat er. Die Leute dort sind Gut.
    Heute wird mit Tools Programmiert mit denen keine Schadsoftware programmiert werden kann. Deshalb auch der Hinweis auf Programmiertechniken der 90er Jahre. Deshalb auch der Hinweis auf Assembler eben weil keine MS Signatur im Programmcode ist. Keine Bibliotheken von MS nachgeladen werden. Maschinencode kann ohne MS Bibliotheken nur nach Assembler Decompiliert werden eben weil beim Compilieren der Quellcode optimiert wird und Strukturen wie Schleifen weg sind. Variablen Namen existieren nicht mehr weil der Prozessor die eh nicht versteht.
    Der Ursprung ist dort zu suchen wo die Programmierer zahlreich sind und viel Zeit haben. Russland, Indien oder China. Mein Tipp ist Russland. In den 90er haben die Russen ein Betriebssystem in Assembler geschrieben die Kapazitäten sind da. In Europa oder USA würden die Programmierer verhungern bei derart von Programmerstellung.

    Ist mein Deutsch besser? Ist mir aber egal weil wer Rechtschreibfehler findet kaum mehr drauf hat.

Schreibe einen Kommentar