Unconscious Schizophrenia in modern business leaders

„…the gap between a leader’s personal values and the values he or she promotes at work is so extreme, Pruzan said, that leaders have unconsciously developed a modern form of schizophrenia.“ (Journal of Business Ethics, via Caterina Fake)

Kommentare

2 Kommentare zu “Unconscious Schizophrenia in modern business leaders”

  1. ...der Trittbrettschreiber am März 28th, 2012 7:26 pm

    Das gilt aber auch für die „Geleadeten“. Teilhabe am zeitgenössischen Wahnsinn:

    „Der Wille zur Macht ist auch im Kleinsten noch“

    Nietsche?

    Nur wer ordentlich abspalten kann, geht ohne Gewissensbisse in den wohlverdienten Feierabend. Und morgens switched man den Schalter wieder um.
    Yes Sir – Sir!

  2. Geisteskrank? am März 30th, 2012 2:15 am

    Ihre eigene Entscheidung!
    http://www.patverfue.de
    „PatVerfü – die schlaue Patientenverfügung“

    schützt vor unwillkommenen psychiatrsichen „Diagnosen“ und deren Auswirkungen.

    Ich dachte, Du hättest kapiert, dass psychiatrischen Diagnosen Nonsens sind.
    „Internetsucht“ und so…
    Und in früher gab es eine Zeit, da waren sie das Todesurteil für die Betroffenen.

Schreibe einen Kommentar