Rollerkoffer in, um und um Oggersheim herum

Nein, ich wollte nie im Leben nach Oggersheim. Aber die Deutsche Bahn hat mich dazu gezwungen. Ich sitze hier in Worms in einem netten Hotel, habe Bier und Flammkuchen im Bauch und bin wieder entspannt.

Zugdurchsagen, die man nicht so gern hört, kurz vor Hannover: “Leider ist die Einfahrt in den Hauptbahnhof Hannover wegen einer polizeilichen Ermittlung zur Zeit nicht möglich.” (Massenhysterie in Deutschland, aus durchsichtigen Gründen bewusst geschürt.) Vermutlich wieder ein Testkoffer. Zug verpasst. Eine Stunde später in einem proppevollen Zug nach Mannheim. Und jetzt? Der Zugverkehr ist unterbrochen. Fahren sie mit der Lokalbimmelbahn nach Ludwigshafen. Schienenersatzverkehr nach Oggersheim. Oggersheim! Aargh. Und dann latschen wir alle im Dunkeln über eine Fußgängerbrücke nach Bahnsteig 2. Keine Zugdurchsagen, aber die anderen Leute wissen, wo Worms ist und wo ich aussteigen muss. Es ist wie in Südamerika, nur kälter.

Ich habe das Kabel für die Kamera vergessen. Die Fotos aus Worms gibt es Sonntag oder Montag.

By the way: Rollerkoffer. Wieso ist so was erlaubt? Diese Koffer mir Rädern drunter. So was hat es früher nicht gegeben. Machen Krach und versperren ständig den Weg, vor allem wenn gefühlte 10000 Leute sich im Hauptbahnhof Hannover versammeln. Verbieten – Rollerkoffer sind Terror.

Kommentare

3 Kommentare zu “Rollerkoffer in, um und um Oggersheim herum”

  1. Klaus am November 20th, 2010 9:40 am

    Huch, dann warst Du ja fast vor meiner Haustür :-)

    Der Schienenersatzverkehr nach Oggersheim hat meines Wissens nichts mit Terroristen zu tun. Direkt neben den Gleisen steht in Ludwigshafen die städtische Müllverbrennung, bei der es vor Wochen gebrannt hat. Ein Teil der Anlage ist dadurch baufällig, könnte auf die Gleise fallen und muss erst komplett abgerissen werden, ehe wieder Züge auf den Streckenabschnitt dürfen.

    http://www.flickr.com/photos/mcnail/5070964633/

  2. Holger am November 21st, 2010 2:31 pm

    Ich habe vollstes Verständnis und Mitgefühl in Sachen Rollkoffer. Am schlimmsten finde ich das, wenn die Besitzer dann am Fuß einer Treppe mitten im Weg stehen bleiben und erst mal in Zeitlupe den Griff wieder aus dem Ding ziehen, bevor es überhaupt weitergeht.

  3. Beten, Bomben, Bahnsteigkarten im Hauptbahnhofklozentrum : Burks' Blog am Juni 3rd, 2011 8:56 pm

    […] Rollerkoffern hatte ich schon etwas gesagt. Da ist mir ein Rollator doch […]

Schreibe einen Kommentar