gpfTOR4 online

German Privcy Foundation proudly presents: Der 4. Tor-Server ist online (gpfTOR4). Voraussichtlich ab Montag wird er schon unter den Top 10 weltweit sein.

image_pdfimage_print

Kommentare

4 Kommentare zu “gpfTOR4 online”

  1. Fluxkompensator am Mai 31st, 2008 1:02 pm

    Schön!

    Es würde mir nicht einmal im Traum einfallen eine deutsche tor exit node zu nutzen. Genauso keine belgische, sofern es die noch gibt. JAP war schon immer bei mir aus dem Spiel.

    Welchen Sinn macht Tor eigentlich noch? Auf der Tor Mailing Liste fragt jemand wie er vom Iran aus das Tor Netzwerk nutzen kann und ob er das überhaupt darf. KEINE ANTWORT! Ein paar Wochen später beschwert sich jemand das er bei Digg – über das Tor Netzwerk – kein Konto eröffnen kann. Ich glaub es gab 10 oder 12 “helfende” Antworten.

    Schönes Wochenende!

  2. admin am Mai 31st, 2008 1:19 pm

    Ob du Tor benutzt, richtet sich danach, was du machen willst. Tor schreddert die IP, sonst nichts.

  3. Fluxkompensator am Mai 31st, 2008 1:44 pm

    Nein, Tor schreddert die IP nicht. Deine IP steht in den Log files der ersten node im Klartext. Danach wird die jeweilige IP der nächsten node genutzt … und so weiter. So kann es durchaus passieren das der gesamte Umlauf über deutsche tor nodes abgewickelt wird, was nicht sein soll, aber es kann passieren. Ich gehe mal davon aus das mindestens zwei deutsche tor nodes im staatlichen Auftrag exestieren und eine dritte node von dieser Hamburger Abmahnfirma aufgesetzt ist. Es mögen mehr sein, aber ich habe nicht die Zeit das Verhalten deutscher tor nodes ständig zu beobachten und daraus meine Rückschlüsse zu ziehen. Deswegen habe ich alle deutschen tor nodes excluded.

    Bei meiner Webseite habe ich den Zugriff über gängige Proxies und fast alle tor nodes blockiert. Sicher ist sicher!

  4. Verhaltensänderung durch potentielle Erpressbarkeit verfassungswidrig? « Seitenhiebe am Juni 6th, 2008 8:51 am

    […] richtig. Zeit für noch bessere Tor-Server und flächendeckend verschlüsselte […]

Schreibe einen Kommentar