Das Ministerium für Wahrheit informiert

Das Ministerium Für Wahrheit aka Joachim Gauck informiert: “Hunde, wollt ihr ewig leben?” heisst jetzt: “Dass es wieder deutsche Gefallene gibt, ist für unsere glückssüchtige Gesellschaft schwer zu ertragen”.

0

Kommentare

8 Kommentare zu “Das Ministerium für Wahrheit informiert”

  1. FDominicus am Juni 12th, 2012 1:36 pm

    Ich finde immer mehr Herr Gauck ist schwer zu ertragen. Wer von uns “Glücksüchtigen” hat denn die Soldaten da runter geschickt? Also meine Glücksüchtigkeit war das nicht. Aber ich bin ja eh nur aus der “Art” geschlagen.

  2. ClaudiaBerlin am Juni 12th, 2012 5:29 pm

    Ich verstehe das Anliegen, den Soldaten, die tatsächlich ihr Leben riskieren und in Afghanistan und anderswo furchtbare Dinge erleben, mehr Akzeptanz und Aufmerksamkeit verschaffen zu wollen.

    Tatsache ist aber auch, dass diese Auslandseinsätze von der Bevölkerung allenfalls hingenommen werden – so nach dem Motto: wenn Ihr unbedingt meint, unsere Freiheit sei am Hindukusch zu verteidigen, dann macht halt mal! Es wird ja kein Wehrpflichtiger mehr hingezwungen, also was solls! Wenn sich da Freiwillige finden….

    So tut sich eine ungemein KRASSE Diskrepanz auf zwischen dem Erleben der Soldaten und der Bevölkerung des Landes, das sie entsendet. Es interessiert ja kaum jemanden, wie traumatisiert die zurück kommen, weil: wegen uns hätten sie nicht kämpfen gehen müssen.

    Gauck thematisiert diesen Zwiespalt und seine Folgen nicht. Insofern ist er in diesem Punkt ein schlechter Präsident, der die Realitäten, wie sie sind, nicht zur Kenntnis nimmt und nicht zur Sprache bringt.

  3. Hermann am Juni 12th, 2012 5:41 pm

    Also meine Glückssüchtigkeit war es auch nicht, wobei ich allerdings solche Glückssucht beim Großteil meiner Zeitgenossen vermute. Im Übrigen vermute ich einmal, dass sich niemand “da runter schicken lassen muß” Er wird eine Wahl haben. Gaucks Aussage ist ok, nur die Glücksjunkies werden es kaum wahrnehmen, wie ich befürchte. Dafür Gutmenschen, Weltretter und so was

  4. rainer am Juni 12th, 2012 7:37 pm

    ….diesem Gauck(ler) und seinem POlitpack sollte der Stahlhelm aufgesetzt werden und dann ab zum
    Hindukusch…..wann endlich befreit jemand das deutsche Volk von diesen Verbrechern….

  5. redsnapper am Juni 12th, 2012 7:46 pm

    ich dachte ich hör wohl nicht richtig. auf was werden wir denn hier konditioniert? unsere solidarität mit israel und die transformation persiens in einen gläsernen parkplatz?

  6. erforderlich am Juni 13th, 2012 10:40 am

    …die Bundeswehr bewacht die Mohnplantagen damit die Junkies von nebenan ihre am Anfang als Glück empfundene Sucht weiter ausbauen können. Für die UND vor allen den Händlern ist es wohl schwer zu ertragen, wenn der Betrieb durch Betriebsunfälle/Tote gestoppt wird. Zynisch aus Bananenrepublikperspektive gesehen hat Gauck zu 99.9% Recht…

  7. FDominicus am Juni 13th, 2012 10:47 am

    Also ich finde rainers Lösung sehr ansprechend. Wie bekämen zwar ein ziemlich linkes Parlament, die Reihen wären aber ordentlich gelichtet und böse ausgedrückt würden sich auch nicht mehr mit dengleichen Personen füllen.

    Und nun ja es ist ja wegen eine wie auch immer Höheren, ich verstehe da eigentlich nicht warum sich unsere Parlamentarier mit dem “Dienst” dort unten so schwer tun…..

    Wer Sarkasmus vermutet darf ihn behalten….

  8. tina am Juni 13th, 2012 9:28 pm

    @rainer …

    “5″ personen einer regierung müssen nicht ein massenvolk leiten, die ihren frieden haben wollen … also schickt man diese “5″ regierungsmitglieder, mit diesen zu bekriegenden staaten, aus dieser regierung, die ebenfalls aus “5″ en besteht – in eine olymische arena … dort sollten sie sich messen … und für ihr volk einstehen und ihr system schützen, damit würden sie auch ihre verfassung einhalten…

    z.b. im steinewerfen … ringen … speerwerfen … als zielscheibe dienen …

Schreibe einen Kommentar