Konformismus und Herdendenken

Full ack zum Kommentar in der FAZ: „Nicht nur in autoritären Regimen, auch im Westen steht die Grundlage der Aufklärung, die Meinungsfreiheit, unter Beschuss. Allenthalben setzen sich Konformismus und Herdendenken durch.“

„Dreißig Jahre, nachdem der oberste geistliche Führer Irans, Ayatollah Ruhollah Khomeini, ein Todesurteil über Salman Rushdie wegen dessen Roman Satanische Verse verhängte, leben in kosmopolitischen, liberalen westlichen Städten immer noch manche Menschen nur wegen ihrer Worte oder Bilder unter Todesdrohungen.

Dass es diese unerträglichen Zustände auch im 21. Jahrhundert noch gibt, muss als Affront nicht nur gegen diese einzelnen Personen angesehen werden, sondern gegen jeden, der in einer freien Gesellschaft leben will.“

Jeder, der religiöse Symbole wie den Hijab in der Öffentlichkeit fördert oder duldet, ist mein politische Gegner. Nur, damit ihr’s wisst.

Kommentare

18 Kommentare zu “Konformismus und Herdendenken”

  1. Johnny Weismüller am Juli 2nd, 2019 9:11 am

    Oder die kippa oder ein kruzifix oder ein nudelsieb. Bravo, burks. Du bist ein streiter für den aufgeklärten humanismus. Gut, dass wir dich haben.

  2. Rano64 am Juli 2nd, 2019 9:38 am

    Der Artikel ist hervorragend, aber einmal schreibt der Autor Blödsinn. Denn der größte Finanzier des internationalen Terrorismus ist nicht der Iran, sondern Saudi – Arabien.

  3. ... der Trittbrettschreiber am Juli 2nd, 2019 10:34 am

    1. In einer Gesellschaft leben bedeutet niemals frei zu leben.
    2.Eine freie Gesellschaft ist ein Widerspruch in sich.
    3. Wir leben in unserer Gesellschaft seit Äonen mit religösen Symbolen in der Öffentlichkeit. Zwei davon werden nicht nur geduldet sondern per Umsatz gefordert und gefördert: Titten und Ärsche.

  4. Roman Bardet am Juli 2nd, 2019 10:54 am

    Ich mache gerade Pause, deswegen lese und schreibe ich hier.

    Lebt eigentlich der ehemalige Linksterrorist und aktueller Blödel Horst Mahler noch? Sein Ausflug nach Ungarn war die letzte Meldung die ich vernahm. 11 3/4 Jahre Gefängnis oder Gefängniskrankenhaus sind schon eine lange Zeit … und das für eine irre Meinung …

  5. Roman Bardet am Juli 2nd, 2019 10:59 am

    Ob Mao oder Marx da mit Ihnen konform gehen würden? Auch eine schöne Idee für eine Doktorarbeit. :)

  6. Martin Däniken am Juli 2nd, 2019 12:39 pm

    Horst Mahler ist auf dem Mittelmeer…
    in Richtung Afrika unterwegs…
    die Massen auf den rechten Weg bringen wollend…
    wird wohl immer wieder aus rechtiger Seenot gerettet …
    kommt nicht rechtig von der Stelle…

  7. flurdab am Juli 2nd, 2019 1:20 pm

    Schwierig, ich weiß jetzt garnicht was ich von unserem Bundespräsidenten halten soll?
    Der scheint das ja alles toll zu finden, anders sind die Glückwünsche an die Mullahs ja nicht zu vertehen.
    Oder seine großartige Forderung an die Italiener, endlich ihren „fortgesetzten Rechtsbruch“ zu beenden.

    Scheinbar gewinnen Kleriker aller Coleur wieder Oberwasser, und das scheint so gewollt.
    Die Politik hat sich entbehrlich gemacht, indem sie alle Machtinstrumente die sie hatte für persönliche Vorteile an die Märkte verscherbelt hat.
    Da braucht es viel Weihrauch, Doppeldenk und babylonische Sprachverwirrung zur Ablenkung.
    Da fällt der Verlust der Meinungsfreiheit nur ganz wenigen auf, die meisten werden sie nicht einmal vermissen.

  8. tom am Juli 2nd, 2019 4:01 pm

    J. Weismüller
    I stand with you!

  9. ... der Trittbrettschreiber am Juli 2nd, 2019 4:09 pm

    @flurdab
    Der Präsident ist der erste in diesem Amt, dem es nichts ausmacht, dass man es ihm ansieht, diese Arbeitstelle nur wegen der Bezeichnung und der Besoldung angetreten zu haben. Seine Vorgänger haben wenigstens noch einwenig fröhliche Eitelkeit und ansteckende Selbstverzücktheit an den Tag gelegt oder ihre eigene Selbstverarschung ansatzweise ernst genommen. Dieser hier muss leider arbeiten, reden und einen Maßanzug tragen. Nur abends vor dem Rasierspeigel kommen leise Fragen und Zweifel ob der Tatsache, dass er tagsüber wirklich mit seiner Amtsbezeichnung angesprochen wurde. Morgens schaut er dann nochmal in den Spiegel und dann hoffend in die Augen seiner Frau. Wenn die dann ganz hin und weg ist, vom erfrischenden Grau seines Gewandes, traut er sich auf den Rücksitz seines Dienstdaimlers, denn er kann sicher sein, dass der Chauffeur ihn nicht wie so oft mit schamroten Ohren durch die schönste Hauptstadt Deutschlands kutschiert.

  10. Messdiener am Juli 2nd, 2019 6:38 pm

    ..das mit dem Kopftuch kann ich nicht nachvollziehen. Als auf dem Land aufgewachsener Italiener stören mich Kopftuch tragende Frauen nicht; ich kenne es nicht anders.

  11. flurdab am Juli 3rd, 2019 10:35 am

    @ Messdiener
    ..jemand der in einer einer Familie aufwächst in der der 20 April ein Feiertag ist, Büsten und Bildnisse des Föhrers jedes Zimmer schmücken, dass Horst Wessel- Lied zum einschlafen gesummt wird etc.
    So jemand versteht auch nicht warum die SS Runen heute verboten sind.
    Dabei waren die doch angeblich mal ganz normale Schriftzeichen.
    Es geht nicht um das Tuch, es geht um die Ideologie. Und es geht um Uniform.
    Nebenbei möchte ich annehmen das die Frauen deiner Jugend kaum solchen Aufwand betrieben, wie es die Mohamedanern tun.
    Oder hatten die Italienerinnen auch ein Unter- und ein Obertuch, benutzten Stecknadeln damit das Tuch
    auch recht züchtig sitzt?
    Aber kleine blonde Mädchen mit Zöpfen sind Nazis..

    Aber was springe ich eigentlich über das Stöckchen.

  12. tm852 am Juli 3rd, 2019 12:32 pm

    Pah Kopftücher, von mir aus können Sie alle Burka, Kopftücher, Turban, Bischofshut, Schlips oder Kipa tragen wie Sie wollen. So lange Ich dazu nicht gezwungen werde.
    Viel wichtiger ist das solche Typen in der Klapse verschwinden: https://www.nu.nl/binnenland/5958187/gokmen-t-over-aanslag-tram-utrecht-ik-deed-dit-voor-mijn-geloof.html Nein keinen Knast, als unzurechnungsfähig erklären und weg sperren. Ich wünsche solchen Typen die verdienten 75 Jungfrauen. Vom Alter, der Frauen, hat da keiner was gesagt. Es gibt auch knackige 80 Jährige… Wenn man das weiter denkt, werden eventuell doch etwas größere Gebäude gebraucht. Noch so ein Kandidat: https://youtu.be/MV5w262XvCU

  13. Crazy Eddie am Juli 3rd, 2019 3:40 pm

    Neulich bei uns im Laden fragte mich ein bartloser Syrer, ob er meinen (unreinen!) Malinois streicheln darf. Kein Problem, sagte ich. Und dann kaufte er ein Päckchen Blunts. Meistens kauft diese neue Kundschaft eher Baggies, also Verpackungsmaterial. So kann ich mit Bestimmtheit sagen, daß a) diese Leute keine IS-Anhänger sind und b) die Integration in die Subkultur recht unproblematisch ist. Betreibe Taekwondo, sei immer nett und freundlich und hab einen Malinois dabei. No problemo.

  14. flurdab am Juli 3rd, 2019 6:27 pm

    @ Crazy Eddie
    Danke für den interessanten Beitrag.
    Leider sind einige Ausdrücke für mich völlig unbekannt. (Malinois, Blunts, Baggies)
    Dein Laden könnte also auch ein SM- Laden mit Darkroom sein ;-)
    Woran hast du erkannt das der Syrer ein Syrer ist?

    Jetzt habe ich mich belesen:
    Blunt- ein zumeist mit Marihuana gefülltes Tabak- oder Hanfblatt
    Baggies- Plastetütchen zur Verpackung von „Kräutern“
    Malonois- eine Variante des Belgischen Schäferhunds

  15. GrooveX am Juli 3rd, 2019 10:32 pm

    aber burks, das wussten wir doch schon seit geraumer zeit. hetzte jetzt nicht extra betonen müssen!

  16. ... der Trittbrettschreiber am Juli 4th, 2019 6:21 pm

    @Crazy Eddie

    Hoffentlich kann man sich noch auf die gute alte Weisheit verlassen, zumindest im Laden:
    Hunde die beißen, bellen nicht.
    Aber was gilt heute schon noch. Schaue man sich die EU-Kommission an. Ein professionelles Leyentheater.

  17. Martin Däniken am Juli 6th, 2019 8:12 pm

    @Trittbrettschreiber: Da ich ein erbitterter Feind von Wortspielen und kreativer Zeichensetzung bin:
    -Ein professionell(es) schlechgemachtes Leyentheater-

  18. Martin Däniken am Juli 6th, 2019 8:28 pm

    Horst Mahler hatte sich durch ne Sepsis ne Amputation des linken! Unterschenkel eingehandelt.
    Ist vor ein paar Jahren passiert!

Schreibe einen Kommentar