Logorrhoe oder: handbetriebene Kaffeemühle

Ich finde Henryk M. Broder lustig.
Die Berliner Staatssekretärin für bürgerschaftiches Engagement und ähnliches Gedöns hat vor kurzem wieder mal Auschwitz besucht. (…) Derweil Frau Chebli, die den IQ einer Birkenstocksandale mit dem Charme einer handbetriebenen Kaffeemühle verbindet, noch lauter gegen Rassismus aufsteht. (…) Ob die Frau nun einen an der Klatsche oder nicht alle Speichen am Rad hat, dafür ist das Duisburger Amtsgericht zuständig. Was man auch ohne juristischen Beistand sagen kann, ist, dass sie unter einem hypertrophen Mitteilungszwang leidet, der in der Fachliteratur als Logorrhoe bezeichnet wird.

Und ich dachte, ich hätte den medizinischen Fachterminus Logorrhoe geprägt?!

Kommentare

6 Kommentare zu “Logorrhoe oder: handbetriebene Kaffeemühle”

  1. ... der Trittbrettschreiber am Juni 10th, 2019 1:15 pm

    Diese Logorrkokken kann man sich überall einfangen – auch Burks-Lesen hilft da nur begrenzt.
    Je mehr man sich äußert, desto größer werden die Kommentarfelder.

  2. Juttipat am Juni 10th, 2019 3:35 pm

    Gerüchten zufolge sollen Ärzte manchmal auf Überweisungen ihre Kollegen vor den Patienten mit dem Kürzel „l.o.“ warnen…..

    -> logorrhoe oralis

    ;-}

  3. Trebon am Juni 10th, 2019 3:36 pm

    Das eine schließt das andere ja nicht da der Begriff ja seinen Weg in die Fachliteratur gefunden gaben muss.

    warum sich aber mit solch dämlichen und hässlichen (kommt auch von Hass) Gestalten beschäftigen? Schmarotzer (m/w/d) die nichts drauf haben außer zu kassieren und sich in übelriechenden Netzwerken wohlzufühlen kommen doch 12 auf ein dutzend.

  4. Horst Horstmann am Juni 10th, 2019 4:14 pm

    Mediales Kekswichsen.
    Seriöse Inhalte, anyone?

  5. ... der Trittbrettschreiber am Juni 11th, 2019 9:23 am

    @Trebon

    „…sich in übelriechenden Netzwerken wohlzufühlen …“

    Das Akronym dazu lautet:

    S – social
    U – underground
    H – hate
    L – love
    E – emissions

    https://de.wikipedia.org/wiki/Suhle

    @Horst Horstmann

    Gut geputzte Kekse – der seriöse Rauchwarenersatz des modernen Hipsters. Nachteil: die glänzenden Krümel im Bart funkeln recht lästig auch bei Tageslicht. Abhilfe ist nicht weit:

    https://www.3tage-bart-rasierer.de/bartwichse-fuer-bartstyling/

  6. Wolf-Dieter Busch am Juni 11th, 2019 11:34 am

    Logorrhoe gibts bei Wikipedia.

Schreibe einen Kommentar