Das falsche Rückgrat

Liebe Kollegen vom Spiegel, nicht die Mittelschicht ist das „Rückgrat der Gesellschaft“, sondern die Arbeiterklasse. Aber das könnt ihr als Angehörige der Mittelschicht, die nach oben buckelt und nach unten tritt, nicht wissen.

Kommentare

3 Kommentare zu “Das falsche Rückgrat”

  1. Fritz am März 6th, 2019 6:01 pm

    Vielleicht ist es inzwischen hier ja auch wie in den USA. Joe Bageant behauptet, dass es ca. 60 Millionen weiße Amerikaner gibt, die der Unterschicht angehören, keinerlei Eigentum besitzen und im Alter aus Sozialhilfe angewiesen sind. Die halten sich aber alle für middle class, weil Unterschicht in den USA grundsätzlich nur Schwarze sind.

    Allerdings gibt es bei uns kaum Schwarze, aber das Bewusstsein der „Arbeiterklasse“ dürfte auch eher eines der Mittelschicht sein.

  2. blu_frisbee am März 6th, 2019 11:32 pm
  3. Crazy Eddie am März 9th, 2019 5:50 am

    Die Angehörigen der Arbeiterklasse lassen sich anscheinend gerne für dumm und verantwortungslos verkaufen. Sonst würden sie ja vehement darauf bestehen, dass ihnen der Bruttolohn inkl. der „Arbeitgeberanteile“ von Beiträgen für Sozial-, Arbeitlosen- und Rentenversicherung zur freien Verfügung ausgezahlt wird. Sie könnten sich selbst versichern, bei einem Anbieter ihrer Wahl und die Aussicht wäre nicht schlecht, dass sie was besseres finden, als unter einer Zwangsmitgliedschaft. Wenn die Versicherungen um die Mitglieder kämpfen müssten, könnten die Beiträge durchaus sinken und die Leistungen besser werden.

    Der Gesetzgeber geht aber davon aus, dass die Arbeiterklasse ihren Bruttolohn komplett verprassen würde, ohne an die Absicherung gegen Lebensrisiken zu denken. Das halte ich für eine willkürliche Bevormundung mit dem Ziel einer Enteignung, gegen die sich niemand wehren kann.

    Natürlich gäbe es immer Einzelfälle, wo keine Vorsorge getroffen wurde, aber auch unter den gegebenen Umständen fallen dennoch viele Menschen durch das Netz der sozialen Sicherungen, oder, fast genauso schlimm, kommen da nicht mehr raus.

Schreibe einen Kommentar