Umstritten, umstrittener, am umstrittensten

Ich hatte mir vorgenommen, niemanden mehr ernst zu nehmen, der das Wort „umstritten“ benutzt, weil es rein gar nichts aussagt, sondern ganz im Gegenteil für mediale Schmutzkampagnen benutzt werden kann. Jüngstes Beispiel: Uebermedien über einen Syrien-Experten und was der Mainstream mit seinen Thesen anstellt. Lesenswert. (Ich kannte den Herrn bis jetzt gar nicht.)

Kommentare

6 Kommentare zu “Umstritten, umstrittener, am umstrittensten”

  1. Pjotr56 am April 20th, 2017 9:24 pm

    Von Lüders gibt es bei yt gute Vorträge.

  2. andreas am April 21st, 2017 12:10 pm

    Umstritten ist bei meinem Lesetip augenscheinlich angebracht. Ich fand die aufgestellten Thesen, als ichs vor langer Zeit las, zumindest überlegenswert. Im Netz werden freie EBooks und PDF angeboten die ich nicht verlinke, weil ich nicht sicher bin ob in diesem Zusammenhang .ru Domains nicht hinterlistiges im Schild führen. Das Buch ist von https://en.wikipedia.org/wiki/Shimon_Tzabar
    und heißt „The white flag principle. How to lose a war and why“
    http://www.deuceofclubs.com/books/158_white_flag.htm
    https://www.kirkusreviews.com/book-reviews/shimon-tzabar/the-white-flag-principle-how-to-lose-a-war-and-/

  3. Hannes Niesslbeck am April 21st, 2017 4:16 pm

    Außer Lüders gibt es noch eine ganze Menge von Syrienkennern, die gegen den Mainstream anschreiben, z.B. Karin Leukefeld, Prof. Günther Meyer oder die englischsprachigen Patrick Cockburn, Robert Fisk, und noch einige andere wie z.B. Robert Parry oder Seymour Hersh.

    Die sind allemal mindestens so glaubwürdig, wie die Assad-Basher vom Schlage Kristin Hellberg und um Längen glaubwürdiger als der unsägliche Julian Reichelt oder gar Ursula von der Leyen.

  4. admin am April 22nd, 2017 6:42 am
  5. Pjotr56 am April 22nd, 2017 5:52 pm

    Der jungle.world Artikel benennt als Quellen u. a. faktenfinder.tagesschau und correctiv – nimmt die noch jemand ernst?
    sowie Matthias Küntzel (Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik) – noch Fragen?

    fefe dazu: „Wenn man die Fakten nicht widerlegt, dann greift man eben die Person an!“
    http://blog.fefe.de/?ts=a60b13fc

  6. Artur Lichtenfeld am April 25th, 2017 11:50 am

    Sie sollten ab und zu die Kommentare nicht nur einfach frei-schalten sondern auch lesen. Ich meine den Herrn Lüders bereits erwähnt zu haben. Oder war das bei TP? Also:

    Hier bei Lanz im ZDF ab Minute 3.50 kommt Lüders zu Wort. Lanz läßt den Mann sogar ausreden. Das ist ungewöhnlich. Sehr nett von Lanz.

    Anne Will am 9.4.2017 war da nicht so nett, die versuchte Lüders von vorn herein als Faker zu entlarven. Nett ihre Gesichtszüge zu beobachten – bei den Versuchen und den Fehlschlägen.

    Das war das erste Mal im ÖR das ich in einer Talkshow zusehen durfte wie vorsätzlich jemand diskredisiert werden sollte.

    Auf faktenfinder.tageschau.de ging es weiter.

Schreibe einen Kommentar